Wohnungsbrand - 42-Jähriger aus Oeventrop erliegt Verletzungen

Was wir bereits wissen
Ein 42-jähriger Mann aus Oeventrop, der am 20. Dezember bei einem Wohnzimmerbrand schwere Verbrennungen erlitt, ist im Dortmunder Klinikum Nord verstorben. Die Polizei im HSK bestätigte den tragischen Todesfall.

Oeventrop/Dortmund.. Der 42-jährige Oeventroper, der bei einem Feuer in seiner Wohnung am 20. Dezember schwerste Verbrennungen davon getragen hatte, ist tot. Er verstarb im Klinikum Nord in Dortmund. Hier war er seit dem Brand behandelt worden. Die Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises bestätigte den tragischen Todesfall.

Wohnzimmerbrand im Erdgeschoss

Vor neun Tagen brach das Feuer in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses aus. Augenzeugen berichteten damals, der Bewohner sei brennend aus dem Haus gelaufen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisteten Nachbarn erste Hilfe. Das Wohnzimmer stand in Flammen als die Löschzüge aus der Stadt Arnsberg dort eintrafen.

Feuer Alle Hausbewohner hatten sich zu diesem Zeitpunkt in Sicherheit bringen können, darunter auch die Mutter des Opfers. Ihr 42-jähriger Sohn wurde vom Rettungshubschrauber „Christoph 8“ mit schweren Brandverletzungen in die Dortmunder Spezialklinik geflogen, wo er am Montag, 29. Dezember, auf der Intensivstation verstarb.