Das aktuelle Wetter Arnsberg 25°C
Arnsberg

Weitere 44 Kinder für die Sekundarschulen nachgemeldet

22.02.2013 | 08:00 Uhr
Weitere 44 Kinder für die Sekundarschulen nachgemeldet
Grimmeschule NeheimFoto: Martin Schwarz

Arnsberg. Für die im Sommer an den Start gehenden Sekundarschulen in Neheim und in Arnsberg will die Stadt Arnsberg als Schulträger eine Sechs- bzw. Fünfzügigkeit beantragen. Weitere 44 Kinder wurden im regulären Anmeldeverfahren für die Sekundarschulen nachgemeldet.

Insbesondere in Alt-Arnsberg ­hatten offenbar noch viele Eltern im vorläufigen Verfahren abgewartet, ob es möglicherweise doch noch zu einem Anmeldeverfahren an der Realschule am Eichholz kommen würde. 33 Kinder meldeten hier zur Sekundarschule nach, so dass jetzt vorläufig 124 Schüler in die Klasse 5 starten werden. Elf Sekundarschüler meldeten in Neheim nach und erhöhten die Zahl der Eingangsschüler auf 137. Diese Zahl, davon geht Jochen Krautstein aus dem städtischen Fachbereich Schule aus, werde sich noch weiter erhöhen.

Zum einen, weil - wie in jedem Jahr - zum Abschluss der Anmeldung einige Kinder noch nicht auf den ­Listen aufgetaucht sind. „Da fehlen noch einige“, so Krautstein.

Zum anderen aber auch, weil die zwölf Schüler, die sich auf der Grimme-Hauptschule angemeldet haben, vor­aussichtlich einen Platz auf der Sekundarschule bekommen. Zwölf Anmeldungen reichen an der Neheimer Hauptschule höchstwahrscheinlich nicht aus, um eine Eingangsklasse zu bilden. „Das ist aller Voraussicht nach nicht möglich“, sagte Schul-Fachbereichsleiter Gerd Schmidt am Mittwochabend zu Beginn der Ratssitzung, „alles wird jetzt in den kommenden Tagen mit der Schulaufsicht besprochen.“

Stabil waren die Schülerzahlen an den beiden städtischen Gymnasien. 129 Schüler starten im Sommer in die Stufe 5 des Franz-Stock-Gymnasiums in Hüsten. 92 Kinder bilden die Eingangsklassen am Gymnasium Laurentianum in Arnsberg. Die Realschule Hüsten - sie war auch schon im vorgezogenen Anmeldeverfahren anwählbar - startet mit 92 Kindern in die Klasse 5.

Sollte an der Grimme-Haupt­schule in Neheim keine Eingangsklasse gebildet werden, wäre damit auch das Auslaufen dieser Schule beschlossene Sache.

In spätestens fünf Jahren wären damit alle Hauptschulen in der Stadt Arnsberg ausgelaufen.

Von Martin Haselhorst


Kommentare
22.02.2013
16:39
Weitere 44 Kinder für die Sekundarschulen nachgemeldet
von Irabu | #2

Für mich wird jetzt immer klarer, die Hauptschulen heißen ab 2013 in Arnsberg nicht mehr Hauptschulen, sondern Sekundarschulen.
Wann wird denn der geneigte Leser mal darüber informiert welche Empfehlungen die kommenden Sekundarschüler hatten?`Waren auch gymnasiale dabei?

22.02.2013
12:07
Weitere 44 Kinder für die Sekundarschulen nachgemeldet
von neheimer | #1

Das Schulministerium schreibt: Der Klassenfrequenzrichtwert bei Sekundarschulen beträgt 25.
Selbst bei nur 137 Schülern bedeutet das 3 x 27 und 2 x 28 Schüler pro Klasse. Wenn dort noch die 12 Schüler der Grimmeschule bei kommen, bedeutete das 29 bzw. 30 Schüler pro Klasse.Das ist bei einer Sekundarschule nicht vorgesehen und wurde den Eltern anders erklärt.

1 Antwort
Weitere 44 Kinder für die Sekundarschulen nachgemeldet
von Irabu | #1-1

Sie haben doch nicht im Ernst daran geglaubt, dass alles was gesagt wird auch eingehalten wird? :-)

Aus dem Ressort
Das Finale ist das große Ziel
Streetdance
Sie haben es geschafft und sind im Halbfinale: Die Rede ist von der „Danceroom - Streetdance Group“, die bei der deutschen Fernseh-Tanz-Castingshow „Got to Dance“ teilnimmt. Hinter „Dance - Streetdance Group“ steht Ali Chopan, der seit Juli die Tanzschule Thiele übernommen hat (wir berichteten).
Motorrad-Klassiker rollen zum Treffen in Arnsberg ein
Motorrad-Treffen
Das „1. Arnsberger Motorrad Klassik Treffen“ steigt am Sonntag, 27. Juli, im Hof am Sauerland-Museum. Veranstalter ist der AMC Arnsberg. Alle Motorradbesitzerinnen und -besitzer sind dazu eingeladen. Die Erstauflage ist als Schautreffen konzipiert, eine Ausfahrt der Zweiräder ist nicht geplant.
Pater geht mit guten Erinnerungen an Sundern
Sozial
Der Steyler Missionar Pater Francis war drei Wochen zu Besuch in Sundern (unserer Zeitung berichtete). Jetzt macht er sich wieder auf den Weg zu seiner Gemeinde im Süd-Sudan. Und verlässt das Sauerland nicht nur mit einem lachenden und einem weinen Auge – sondern auch mit Geschenken und neuen...
„Sind in der Moderne angekommen“
Freies WLAN
Freies WLAN im Ortsteil Arnsberg: Seit einigen Tagen und rechtzeitig zum Kunstsommer können Handy- und Laptopbesitzer im Bereich Neumarkt/Steinweg/Alter Markt ein frei zugängiges WLAN-Netz finden und nutzen, sogenanntes „Gratis WiFi“.
Die lohnende Rückkehr zur Natur an der Ruhr in Arnsberg
Renaturierung
Arnsberg hat den Fluss neu entdeckt und drei Ziele zusammengebracht: Wasserqualität, Hochwasserschutz und Freizeitwert sind verbessert worden .
Fotos und Videos
Schützenfest Bachum
Bildgalerie
Schützenfest
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Schützenkönig in Müschede
Bildgalerie
Schützenfest
700 WM-Fans feiern in Neheim
Bildgalerie
WM-Finale
Weitere Nachrichten aus dem Ressort