Weihbischof von Arbeit begeistert

Neheim..  Großes Interesse zeigte jetzt Weihbischof Hubert Berenbrinker an der Arbeit des Neheimer Franz-Stock-Komitees. Denn im Rahmen seiner Visitationsreise traf Berenbrinker auch mit dessen Vorstand zusammen - im Elternhaus von Franz Stock.

Weihbischof Berenbrinker bedankte sich beim Komitee für dessen intensiven und umfangreichen Einsatz, die Person und das Wirken Stocks besonders in Deutschland bekannt zu machen. Dieses sei besonders schwierig, da dessen besondere Leistung nicht in seinem Heimatland, sondern in Frankreich sichtbar geworden sei. Deshalb legten die gemeinsamen Überlegungen den Schwerpunkt auf weiterführende Möglichkeiten besonders in der Diözese Paderborn. Berenbrinker versprach, sich dafür einzusetzen und alle Chancen zu nutzen.

Berenbrinker liest Messe

Auf Bitten des Komitees erklärte er sich bereit, am letzten Tag seiner Visitationsreise im Dekanat - am 27. September - in der Abendmesse in Johannes Baptist die Messe zu lesen und an einer Feier anlässlich des 50-jährigen Gedenkens der Einweihung des Franz-Stock-Denkmals teilzunehmen.