Vier Festnahmen in Wennigloh

Wennigloh..  Erfolg für die Polizei: Am frühen Samstagmorgen konnten im Ortsteil Wennigloh vier des Einbruchs verdächtige Männer festgenommen werden. Sie befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.

Kurz nach 2 Uhr hatte sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet: Im Bereich des Wennigloher Sportplatzes stehe ein Kleintransporter, der in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen von einem Pkw angefahren werde.

Die sofort in Marsch gesetzte Streife fand dann vor Ort die Szene genau wie beschrieben vor und entdeckte in dem fraglichen Pkw diverse Einbruchwerkzeuge und offensichtliches Diebesgut. Ebenso in großer Menge in dem Transporter. Daraufhin wurden vier Männer im Alter zwischen 24 und 39 Jahren vorläufig festgenommen, die mit den genannten Fahrzeugen unterwegs waren.

Bislang konnten bereits mehrere Einbrüche und Diebstähle in Garagen und aus Pkw im Bereich Müschede und Wennigloh dem gefundenen Diebesgut zugeordnet werden.

Zeuge gibt Hinweis

Die Tatverdächtigen, von denen zwei einen Wohnsitz in NRW haben und die beiden anderen Männer über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen, stammen laut Polizei ausnahmslos aus Osteuropa.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hat das Quartett den Transporter am Sportplatz abgestellt und als Lager für die Beute genutzt, die sie bei verschiedenen Einbrüchen und schweren Diebstählen gemacht hatten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete das Amtsgericht Arnsberg Untersuchungshaft für alle vier Männer an. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere die Zuordnung der Beute zu den einzelnen Tatorten, dauern noch an.

Weitere mögliche Geschädigte aus dem Bereich Müschede und Umgebung, die der Polizei bislang nicht bekannt sind, werden gebeten, sich mit der nächstgelegenen Polizeiwache in Verbindung zu setzen.