Verursacher des Unfalls verschwindet

Arnsberg..  Bereits am Dienstag der vergangenen Woche ist es an der Einmündung der Kleinbahnstraße auf die Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Um 14.10 Uhr am Tag vor Heiligabend befuhren zwei Autofahrer hintereinander die Kleinbahnstraße. Beide Fahrzeuge befanden sich auf dem rechten der beiden Fahrstreifen und wollten nach links in Richtung Neheim auf die Bahnhofstraße abbiegen. Während des Abbiegens kam ein anderes Auto vom linken Fahrstreifen auf den rechten. Um einen Unfall zu verhindern, bremste der 43 Jahre alte Fahrer, der den vorderen der beiden Pkw auf dem rechten Fahrstreifen steuerte. Der Autofahrer hinter dem 43-Jährigen bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Wagen vor ihm auf. Dabei wurde die 49 Jahre alte Beifahrerin des 51-Jährigen Fahrzeugführers leicht verletzt. Auch der vorausfahrende Fahrer wurde leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Vom Unfallort entfernt

Der Verursacher der Ereignisse fuhr zunächst weiter, hielt aber dann doch einige Meter weiter kurz an, jedoch nur, um neuerlich vom Unfallort in Richtung Neheim wegzufahren, ohne seinen Pflichten nach dem Verkehrsunfall nachgekommen zu sein. Deshalb sucht die Polizei jetzt nach der bislang unbekannten Fahrerin oder dem Fahrer dieses Autos. Der Wagen war silberfarbenen und hatte ein Kennzeichen aus dem Märkischen Kreis (MK). Das Verkehrskommissariat bittet Zeugen des Unfallgeschehens, sich unter der Telefonnummer 02932-90200 mit der Polizei Arnsberg in Verbindung zu setzen.