Vertrag zu Freien Schule wird heute unterzeichnet

Langscheid..  Der Weg aus Sicht der Stadt Sundern ist frei: Am heutigen Donnerstag wird im Rathaus der entsprechende Vertrag unterzeichnet, um die „Freie Schule am See“ in der Trägerschaft des Sozialwerks aus Olsberg als Ersatzschule zu gründen. Im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt informierten Bürgermeister Detlef Lins und Fachbereichsleiter Martin Hustadt, dass alle von der Politik im vergangenen Dezember geforderten Vorgaben in die Verträge eingearbeitet seien.

Nachfragen gab es von Werner Kaufmann (WISU) in Sachen der Höchstgrenze von 50 Euro im Monat: „Was ist wenn die OGS-Kosten auf über 50 Euro steigen würden?“ Dann, so Hustadt, müsse der Vertrag in diesem Punkt eben neu verhandelt werden.

Bürgermeister Lins erläuterte, dass beim Anmeldeverfahren Eltern, die nicht aus Langscheid kommen, zugleich auch immer noch eine Anmeldung an einer Grundschule in Sundern abgeben müssen: „Das geht nur in Absprache mit dem Schulamt, nur so lässt sich der politische Wille auch umsetzen.“