Unterwegs im Netz

Freuen sich auf das Arnsberger Schützenfest: Hauptmann Peter Erb, Klaus Bause und der neue KÖM-Leiter Rolf Horstmann. Dessen Vorgänger Klaus Bause wird aber weiterhin seine Erfahrungen als aktives Mitglied in die Arbeit der Kommisson für Öffentlichkeitsarbeit einbringen.
Freuen sich auf das Arnsberger Schützenfest: Hauptmann Peter Erb, Klaus Bause und der neue KÖM-Leiter Rolf Horstmann. Dessen Vorgänger Klaus Bause wird aber weiterhin seine Erfahrungen als aktives Mitglied in die Arbeit der Kommisson für Öffentlichkeitsarbeit einbringen.
Foto: WP

Arnsberg..  Auch in diesem Jahr wird es in Arnsberg ein Schützenfest geben. Das jedenfalls verspricht Hauptmann Peter Erb. Damit bleibt in dieser Angelegenheit alles beim Alten. Doch neu ist: Die Bürgerschützengesellschaft setzt verstärkt auf die neuen Medien, um besonders die jungen Menschen zu erreichen. Zum Beispiel mit einer Schützen-App, die bereits seit Dienstag im App-Store heruntergeladen werden kann. Neu auch: Rolf Horstmann ist Vorsitzender der Kommission für Öffentlichkeitsarbeit (KÖM) und folgt damit auf Klaus Bause.

Mit der Hinwendung zu Facebook, so Klaus Bause, habe man auf entsprechende und häufige Anfragen der jüngeren Generation reagiert. „Und wir haben schnell eine junge Truppe in unserer Gesellschaft gefunden, die sich um diesen Bereich kümmert.“ Dies gelte auch für die passgenau auf die Bürgerschützen zugeschnittene App, die federführend von einem Mitglied konzipiert worden sei. „Mit Erfolg, schon in den ersten beiden Tagen,“ weiß Rolf Horstmann, „waren 150 Downloads zu verzeichnen.“

Rolf Horstmann leitet KÖM

Seit einiger Zeit ein neues Gesicht hat auch der Internet-Auftritt der Bürgerschützen. Auch dies schlage sich in steigenden Zahlen nieder: mit im Zeitraum vom 24. Juni 2014 bis 24. Juni 2015 exakt 27.110 Sitzungen und 16.500 Nutzern. Interessanterweise, so Bause, darunter viele Zugriffe aus den USA und Brasilien und „sogar 59 aus Japan“.

Für Hauptmann Peter Erb sind die neuen Medien unverzichtbar, um kurzfristig in Kontakt besonders mit den jungen Menschen zu treten und auf die vielen Termine und Vereinsnachrichten im Jahresverlauf hinzuweisen. „Dabei ist uns das Feedback wichtig und auch Kritik ist erwünscht, der wir uns selbstverständlich stellen werden.“ So sei gerade die App ein schneller Weg. Ein Weg, über den erstmals in diesem Jahr, sagt Rolf Horstmann, live über das Vogelschießen berichtet werden soll.

Getränkepreise stabil

Gleichwohl aber liege den Bürgerschützen das klassische Festheft, das im Vorfeld des Schützenfestes in einer Auflage von 11.800 Exemplaren kostenlos an die Haushalte verteilt wird, sehr am Herzen. „Und das,“ versprach Peter Erb, „wird auch in Zukunft so sein.“ Übrigens: Die letzten zehn Jahrgänge der Festschrift sollen demnächst zum Herunterladen in die Schützen-Homepage eingestellt werden. „Aber grundsätzlich müssen die Auftritte in den neuen Medien nach und nach wachsen,“ so Erb. Damit alles Hand und Fuß habe.

Und was gibt es an Neuigkeiten rund um das Schützenfest? Erstmal das Wichtigste: Die Getränkepreise bleiben stabil, die im letzten Jahr nicht verbrauchten Wertmarken behalten ihre Gültigkeit, ab sofort können sich die Arnsberger bereits in der Tankstelle Grüne, Hellefelder Straße, mit Wertmarken eindecken. „Damit es dann auf dem Festgelände entspannt zugeht,“ empfiehlt Hauptmann Erb eine gewisse Vorratswirtschaft. „Unter dem Strich muss man aber sagen, dass sich die Einführung der Getränke-Chips vor drei Jahren bewährt hat. Das Anstehen an den Ständen hat sich deutlich entzerrt.“

Der Festablauf selbst bleibt unverändert. Zwar müssen angesichts der Baustellen auf Königstraße und am Knoten Brückenplatz/Clemens-August-Straße leichte Umwege über Klosterstraße bzw. Europaplatz genommen werden, „aber damit können wir gut leben,“ sieht Erb da keine Probleme für die Marschierer. Hier geht ein dickes Lob an die Stadt, die bestens im Vorfeld über alle Baustellen informiert habe.

Und das Wetter? „Das wird gut, vielleicht sogar etwas zu heiß,“ schaut Klaus Bause in die Kugel. Doch Peter Erb hat da die Chaos-Theorie im Hinterkopf. „Nicht, dass in Südamerika ein Schmetterling mit den Flügeln schlägt und so Einfluss auf das Wetter nimmt.“

Letzte Klarheit soll hier nun ein ernstes Gespräch mit der Wetterkommission der Gesellschaft ergeben. Da sitzen die Experten.

Info

Das traditionelle Schleifchen-Binden ist am morgigen Samstag von 10 - 12 Uhr an der Tankstelle Grüne, Hellefelder Straße.

Dann gibt es auch einen Flyer, der nochmals Festprogramm und Marschwege aufzeigt.

Ein besonderer Höhepunkt ist in diesem Jahr die Ehrung von Gerda Rist, geb. Thiele, die vor 60 Jahren Königin war - an der Seite von Hans Voß (†). „Ein seltenes Jubiläum,“ sagt Hauptmann Erb.

Herzlich eingeladen wird am Festsonntag, 5. Juli, ab 11.30 Uhr zum Frühschoppen an der Festhalle. Der Eintritt ist frei.

www.buergerschuetzen.de