Titus Müller liest in Galerie „Der Bogen“

Neheim..  Wussten Sie es schon? Titus Müller liest aus seinem neuen Roman „Berlin Feuerland“ am Freitag, 24. April, um 19 Uhr in der Werkstattgalerie „Der Bogen“ Wussten Sie bestimmt. Aber was Sie noch nicht wissen: Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Karten gibt es für 9 Euro (für LGA-Mitglieder 5 Euro) im CAB Bücherstudio Arnsberg (Clemens-August-Str. 5, 59821 Arnsberg) und in der Mayerschen Buchhandlung (Hauptstr.15, 59755 Arnsberg).

Märzrevolution im Mittelpunkt

„Die Lesung verspricht wieder ein sehr netter Abend zu werden, so wie wir es von Titus Müller gewohnt sind“, heißt es in der Vorankündigung der Bogen-Künstler.

In dem jüngsten Buch von Titus Müller geht es um die Märzrevolution von 1848, bisher eher selten Stoff für einen historischen Roman in Deutschland.

Besuch aus einer anderen Welt

Er erzählt die Geschichte von Hannes Böhm, der in einem Industrieviertel lebt, das die Berliner Feuerland nennen. Um sich ein wenig dazu zu verdienen, zeigt Hannes neugierigen Bürgern die Armut und Not in seinem Viertel.

Bei einer solchen Gelegenheit lernt er dann eines Tages Alice kennen, die als Tochter des Kastellans im Berliner Stadtschloss wohnt und die aus einer ganz anderen Welt stammt.