TC Blau-Weiß weiter im Aufwind

Sundern..  Spitzentennis gab es in der Settmecke schon immer, jetzt kommt etwas Neues hinzu: Racketlon - ein neuer Turniersport, der vier Sportarten verbindet (siege Infobox). Das stellte Vorsitzender Dr. Frank Flügge bei der Jahreshauptversammlung des TC Blau-Weiß Sundern vor.

Zu Beginn der Sitzung erfolgte zunächst ein Rückblick auf das erfolgreiche Jahr und die Wintersaison 2014/2015, wobei bei den Mannschaften insgesamt sieben Aufstiege zu verzeichnen waren. Auch bei den Jugendlichen des TC konnten mehrere Erfolge verbucht werden. Sie errangen vier Kreismeistertitel, was auch der intensiven Nachwuchsförderung im Verein zu verdanken ist. Für das Jahr 2015 sind insgesamt 13 Mannschaften für die unterschiedlichen Ligen gemeldet. Der Sportwart Christoph Bade machte dann noch auf zukünftige Regeländerungen bei der Wahlspielerregelung ab 2016 und die sofortige Einführung des Match-Tiebreak im 3. Satz (bis 10) aufmerksam.

Erstes Spiel am 3. Mai

Die 1. Herrenmanschaft, der auch Christoph Bade angehört, ist in die Verbandsliga aufgestiegen. Sie wird ihr erstes Heimspiel am 3. Mai auf der Anlage an der Settmecke austragen. Weitere geplante Aktivitäten des Vereins wurden ebenfalls besprochen. So steht als nächstes ein Besuch im Druckhaus der Funke-Gruppe in Hagen-Bathey am 17. April auf dem Programm.

Wichtig: Vorsitzende Dr. Frank Flügge bekannt, dass ab Anfang der Saisonein Defibrillator für Notfälle auf dem Vereinsgelände zur Verfügung gestellt wird. Die Finanzierung hierfür wird durch Werbeträger des Vereins übernommen.

Im Herbst ist auf der Anlage bzw. in der Tennishalle ein Racketlon-Event geplant. Die Kombination von vier Schläger-Sportarten soll in Kooperation mit anderen Vereinen stattfinden. Voraussichtlicher Termin soll im September 2015 sein.

Schatzmeister zufrieden

Außerdem gab der Schatzmeister Joachim Spielmann seinen Bericht ab. Zunächst machte er noch einmal auf die neue Postanschrift des Vereines aufmerksam. Sie lautet jetzt: Zu den Tennisplatzen 15, 59846 Sundern. Neben seiner positiven Bilanz konnte er auch über eine stabile Mitgliederzahl von über 400 Mitgliedern berichten. Insbesondere zeigt sich eine positive Entwicklung bei den Jugendlichen, seit 2010 gibt es einen stetigen Aufwärtstrend. Besonders zu erwähnen ist das 2014 eingeführte Kadertraining im Jugendbereich, um den Erfolg der Jugendabteilung für die Zukunft zu sichern. Und so gab es dann auch eine einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Bei den Neuwahlen wurde Josef Gierse als 2. Vorsitzender des TC BW Sundern wiedergewählt.

Danach wurden die nächsten anstehenden Termine festgelegt. Um die Plätze wieder spielbereit zu machen sind an zwei Tagen Arbeitseinsätze geplant. Diese sollen am kommenden Samstag, 11. April, und Samstag, 18. April, jeweils ab 10 Uhr stattfinden. Dauer ca. 3 bis 4 Stunden. Sportwart Christoph Bade machte dann noch darauf aufmerksam, dass die Jugendtrainingswochen in den Sommerferien dieses Jahr in der 1. und 5. Ferienwoche stattfinden werden. Der Termin für das Clubfest im Herbst steht jedoch noch nicht fest.

WLAN auf Anlage geplant

Als nächstes Projekt ist ein offenes W-LAN auf dem Vereinsgelände geplant.Dieses soll ab Saisonbeginn zur Verfügung stehen. Zum Schluss stellte Dr. Frank Flügge noch den neuen Vereinsaufkleber des TC BW Sundern vor.