Stadt ist an Aktion beteiligt

Arnsberg..  Am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ beteiligt sich die Stadt Arnsberg mit der Präsentation mehrerer Vorhaben, die in den vergangenen Jahren mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt wurden. Ziel dieses Tages ist es, die Bedeutung der Bürgerbeteiligung für die Akzeptanz und den Erfolg städtebaulicher Maßnahmen durch vielfältige Aktivitäten vor Ort bekannt zu machen. Getragen wird der Tag gemeinsam von Bund, Ländern und Kommunen.

„Die städtebauliche Erneuerung lebt von der Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort“, erklärt Thomas Vielhaber von der Stadtentwicklung Arnsberg. „Die Quartiere sollen lebenswert und zukunftsfähig sein - dies kann nur mit lokalen Experten umgesetzt werden.“ Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, sich aktiv am Tag der Städtebauförderung zu beteiligen. Hierzu werden historische Fotos vom Brückenplatz, der Klosterbrücke, dem Bahnhof und dem Bahnhofsvorplatz gesucht. Diese sollen dann zur Eröffnung des Tages der Städtebauförderung der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Bilder können in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse tagderstaedtebaufoerderung@arnsberg.de gesendet werden und sollten bitte Angaben zum Motiv sowie den Namen des Fotografen und Einreichenden beinhalten.

Ansprechpartner bei der Stadt Arnsberg ist: Klaus Fröhlich, Telefon: 02932 / 201-1689, E-Mail: k.froehlich@arnsberg.de