Stadt holt die ausgedienten Tannen ab

Arnsberg..  In den Bezirken Arnsberg, Breitenbruch, Bruchhausen, ­Müschede, Niedereimer, Oeventrop, Rumbeck, Uentrop und ­Wennigloh werden die Weihnachtsbäume am Samstag, 31. Januar, abgeholt. Die Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, ihre Weihnachtsbäume gut sichtbar bis 6 Uhr zur Abfuhr bereitzustellen.

Weihnachtsschmuck entfernen

Damit die Weihnachtsbäume nach der Abfuhr kompostiert werden können, sollten die Bürgerinnen und Bürger die Bäume vorher von Lametta und sonstigem Weihnachtsschmuck befreien. Die Bäume dürfen zudem nicht in Kunststofftüten verpackt sein.

Die kostenlose Abholung der ausgedienten Weihnachtsbäume ab dem Bürgersteig wird seitens der Technischen Dienste Arnsberg als besonderer Bürgerservice bereits seit Jahren organisiert.

In Neheim und Oeventrop werden die gesammelten Bäume anschließend dem jeweiligen Osterfeuer zur Verfügung gestellt.

In Hüsten sammelt der Verein „In Treue fest“ zum städtischen Abholtermin am Samstag, 24. Januar, selbst und bringt die Bäume anschließend auf die Riggenweide. Dort gehen diese zum Osterfeuer ebenfalls in Flammen auf.

Kompostierung

Die restlichen Weihnachtsbäume aus den übrigen Stadtbezirken werden kompostiert und als Kompost wieder dem Boden zugeführt. Auf diese Weise werden natürliche ­Ressourcen geschont.