St. Johannes sammelt 8200 Euro

Sundern..  Insgesamt 65 kleine und große Sternsinger der Sunderner St. Johannes Gemeinde machten sich am Sonntag auf den Weg, um den Segen für das neue Jahr in die Häuser zu bringen – und um Spenden für Kinder auf den ­Philippinen zu sammeln.

„Segen bringen – Segen sein“, unter diesem Motto stand die 57. Sternsingeraktion des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“.

Die Sternsingeraktion gibt es seit 1959.

Seitdem sammeln Kinder und Jugendliche für Not leidende gleichaltrige Kinder in aller Welt. Jedes Jahr sind um den 6. Januar bundesweit 50 000 Sternsinger unterwegs. Mit Kreide schreiben sie den Segensspruch an jedes Haus. „C + M+ B 2015“ (Christus, mansionem, benedicat – 2015) übersetzt bedeutet das: Christus segne dieses Haus.

Bei der Aktion in der St. Johannes Gemeinde sind um die 8200 Euro zusammengekommen.

Eine beachtliche ­Summe, auf die die Könige stolz sein können.

Ein besonderes Erlebnis war die Fahrt zur bundesweiten Eröffnung der Sternsingeraktion in Paderborn. Am 30. Dezember fuhren 28 Sternsinger der St. Jo­hannesgemeinde mit ihren Betreuerinnen und Betreuern nach Paderborn, um dort mit 2500 Sternsingern aus dem ganzen Bundesgebiet die 57. Sternsingeraktion zu eröffnen. Auf dem Programm standen neben der Eröffnung verschiedene Workshops wie das Gestalten von Kerzen oder Marzipankönigen sowie eine Führung im Diözesanmuseum mit dem anschließenden Prägen von Goldfolie. Danach fand eine Prozession durch die Paderborner Innenstadt, vom Rathaus zum Dom, statt, wo die Sternsinger zusammen mit Erzbischof Hans-Josef Becker einen beeindruckenden Gottesdienst unter dem Motto „Wir folgen dem Stern von Bethlehem“ feierten.