SPD Hüsten wird von Frau geführt

Matthias Kurzius überreichte seiner Nachfolgerin Margit Hieronymus ein Wappen der SPD Hüsten.
Matthias Kurzius überreichte seiner Nachfolgerin Margit Hieronymus ein Wappen der SPD Hüsten.
Foto: WP

Hüsten..  Beim SPD-Ortsverein Hüsten steht erstmals eine Frau als Vorsitzende an der Spitze: In der Jahreshauptversammlung stellte sich Matthias Kurzius nach 20-jähriger Amtszeit als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Einstimmig wählte die Versammlung die 54-jährige Rechtsanwältin Margit Hieronymus - bisher Beisitzerin im Vorstand - zu dessen Nachfolgerin.

Zuvor hatte Kurzius Rückblick gehalten auf die Schwerpunkte seiner Amtszeit als SPD-Chef in Hüsten und seine Funktionen in der Partei. Matthias Kurzius’ Einstieg in die Politik begann 1984 bei den Jusos. Ein Jahr später trat er bei einer Veranstaltung in der Schützenhalle mit Johannes Rau der SPD bei und gehört seit 1987 dem Bezirksausschuss Hüsten an. Er war stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins Neheim-Hüsten und im Juso-Unterbezirk (zwischenzeitlich kommissarischer Vorsitzender), ist seit 1994 SPD-Ortsvorsitzender in Hüsten und seitdem Ratsmitglied der Stadt Arnsberg. Kurzius ist Mitglied im SPD-Unterbezirk, war vier Jahre Stadtverbandsvorsitzender und fünf Jahre Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Weiterbildung und Sport, zudem 2004 Bürgermeisterkandidat der SPD in Sundern.

Während seiner Amtszeit hat er gemeinsam mit seiner Partei für den Bau der B229n und um den Erhalt des Freibades gekämpft, wie auch für die Stärkung des Zentrums Hüstens nach Schließung von EDEKA. Auch der Stärkung des Schulstandortes sowie des Sport- und Freizeitstandortes Große Wiese und der Verkehrssituation in Hüsten galt seine ganze Aufmerksamkeit. „Was bleibt, ist meine Leidenschaft, für Hüsten aktiv zu sein. Ich werde mich weiter in der SPD engagieren. Die letzten 20 Jahre waren eine spannende Zeit. Ich bedanke mich bei allen, die mich begleitet haben.“

Sowohl der 2. Vorsitzende Andreas Post wie auch Amtsvorgänger Bernhard Lenze und der stellvertretende Bürgermeister Ewald Hille dankten Matthias Kurzius für dessen engagierte Arbeit als SPD-Ortsvorsitzender. „Du bist ein Beispiel für gute Basisarbeit in der Partei, immer spontan, selbstbewusst und bürgernah“, so Ewald Hille.

Arbeit des Vorgängers fortsetzen

Die neue SPD-Vorsitzende Margit Hieronymus, seit 1999 Parteimitglied, versprach, keine politische Kleingeisterei zu betreiben und die bürgernahe Arbeit ihres Vorgängers fortzusetzen.

Bei den weiteren Wahlen hieß es Wiederwahl für Andreas Posta (2. Vorsitzender), Peter Mönig (Geschäftsführer), Bernhard Lenze und Hans Klar (beide Beisitzer). Matthias Kurzius bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten.