SPD: „Fraktionsübergreifende Freifunk-Resolution im Stadtrat“

Arnsberg..  Einen freien und kostenlosen Zugang zum Internet gibt es jetzt auch im Bereich des Bürgerbüros der SPD auf der Rumbecker Straße 8, direkt neben dem Kino-Center.

E. Felix Werker, SPD-Ortsvereinsvorsitzender, und Gerd Stüttgen, SPD-Stadtverbandsvorsitzender, sind sich einig, dass der öffentliche und freie Internetzugang eine gesellschaftlich-solidarische Aufgabe darstellt. Die Arnsberger SPD stimmt daher mit der örtlichen Freifunk-Initiative überein, dass es nötig ist, einen freien und schnellen Internetzugang für alle Arnsberger Bürger und die Gäste der Stadt anzubieten.

Diskussion bereits vor Jahren geführt

Im SPD-Ortsverein wurde das Thema vor einigen Jahren bereits diskutiert. Von einer entsprechenden Initiative wurde damals Abstand genommen, weil die Risiken durch die sogenannte „Störerhaftung“ nicht kalkulierbar waren. Mittlerweile hat sich dieses Problem entspannt. Die SPD ist daher froh, dass in Arnsberg durch die Gruppe freifunk-moehne.de und heimische Geschäftsleute Bewegung in die Sache gekommen ist. Mittlerweile ist der Altstadtbereich (Neumarkt, Steinweg und Alter Markt) flächendeckend mit freiem WLAN versehen.

Die Vertreter der SPD sehen aber auch andere private wie vor allem ­öffentliche Stellen in der Pflicht. Während eine ganze Reihe Arnsberger Geschäftsleute hier bereits Vorbildliches geleistet hat, hinken Andere noch hinterher. E. Felix Werker hält eine fraktionsübergreifende „Freifunk-Resolution“ im Arnsberger Stadtrat für nötig und möglich.