Das aktuelle Wetter Arnsberg 13°C
Arnsberg

SGV Langscheid macht Wikinger-Beute

23.02.2013 | 14:00 Uhr
SGV Langscheid macht Wikinger-Beute
Wikingerspiel :4. Spielrunde „Ehrenamt gewinnt“ am Sauerlandmuseum!Foto: Ted Jones
So sehen Sieger aus: SGV Langscheid.Foto: Ted Jones

Arnsberg. Dass die Abteilung Langscheid des Sauerländischen Gebirgsvereins längst mehr als nur ein Wanderverein ist, hat der Club in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen. Dass er ein zielsicheres Wikinger-Schach-Team auf die Beine stellen kann, demonstrierte der SGV nun bei der 4. Runde unserer Aktion „Ehrenamt gewinnt“ auf dem verschneiten Hof des Sauerlandmuseums in Arnsberg. Im Spiel mit Holzstäben, abzuwerfenden Klötzen und König waren die Langscheider nicht zu schlagen.

Drei Spiele, drei Siege: Der Jackpot in Höhe von 200 Euro ging an den SGV Langscheid. „Das Geld fließt in das Finale unserer Familienradtour“, erklärt SGV-Familienwartin Jutta Danne-Bettgen. Von Hattingen bis Duisburg werden sich im Sommer für zwei Tage rund 40 Langscheider auf die letzte Etappe des Ruhrtal-Radweges begeben. „Tolle Sache!“, meinte Helmut Schulte vom Aktionspartner Volksbank Sauerland, „ich lege noch 50 Euro für Grillwürstchen drauf!“.

Nachwuchssorgen hat dieser Verein nicht, weil er ein moderner SGV mit vielfältigem Angebot für alle Generationen ist. „Wikinger-Schach“ haben die Langscheider nicht zum ersten Mal gespielt und deshalb souverän gewonnen. Arbeit mit Kindern wird im 171 Mitglieder starken Verein groß geschrieben. „Mit den Kindern und Jugendlichen gehen wir wandern, aber auch Rad fahren. Auch Klettern, Reiten, Museumsbesuche, Waldolympiade, Runkelschnitzen, Besuche von Kindermusicals stehen auf dem Programm“, so die Langscheider.

Planung für die neue Saison

Platz zwei vor der schönen Winterkulisse des Sauerlandmuseums ging an die „Tanzsterne“ des TV Arnsberg. Gewinner waren auch sie, weil auch sie 150 Euro von der Volksbank mit nach Hause nehmen durften. „Wir suchen schon Stoffe für die Kostüme für die neue Saison aus“, sagt Trainerin Sabrina Pohlmann. Gut gebrauchen kann die stets gut gelaunte Tanztruppe das Preisgeld auch für das bevorstehende Trainingswochenende in Lippstadt. „Hier proben wir schon die neuen Tänze ein“, erzählt Sabrina Pohlmann, „und für den Zusammenhalt ist so etwas auch gut“. Der ist jetzt schon prima und soll auch interessierte Neulinge im Kinder- und Jugendbereich anlocken.

Älteste U3-Betreuung der Stadt

Sieglos und trotzdem als Gewinner verließ die Elterninitiative „Stoppelhopser“ aus Arnsberg den Hof. In diesem Jahr feiert die Gruppe ihr 20-jähriges Bestehen. „Wir sind die älteste U3-Betreuung der Stadt“, sagen die Eltern stolz. Derzeit werden elf zwei- bis dreijährige Kinder in einem Raum der Theodor-Heuss-Schule betreut. „Wir machen auch viele gemeinsame Projekte mit der Schule“, erzählen die engagierten Eltern. Auch für sie gab es von der Volksbank 150 Euro, die jetzt Spiel- und Lernmaterialien für die „Stoppelhopser“-Gruppe investiert werden sollen. Im Sommer werden wieder neue Kinder in die Betreuung aufgenommen.

Ergebnisse im Überblick:

SGV Langscheid - Tanzsterne 5:0

Stoppelhopser - WP/VoBa 0:3

Stoppelhopser - Tanzsterne 0:10

SGV Langscheid - WP/VoBa 4:0

Tanzsterne - WP/VoBa 5:0

Stoppelhopser - SGV 0:3

1. SGV Langscheid 12:0 3

2. Tanzsterne 15:5 2

3. WP/VoBa 3:9 1

4. Stoppelhopser 0:16 0

Martin Haselhorst



Kommentare
Aus dem Ressort
Steuerschulden waren Motiv für Mord mit Vorschlaghammer
Mordprozess
Ein bestialischer Mord: Ein 63-Jähriger hat im April seine Frau im Schlaf erschlagen. Vor Gericht gab er an, finanzielle Probleme hätten ihn zu der Tat getrieben. Nun muss der Mann lebenslang ins Gefängnis. Bei seinem Schlusswort versagte ihm vor Gericht die Stimme.
Neheimer Marktplatz soll attraktiver werden
Aktives Neheim
Der Neheimer Marktplatz dienst schon seit langem nicht nur als Ort des Wochenmarkts, sondern auch als attraktive Veranstaltungsfläche für Stadtfeste wie Neheim Live, Fresekenmarkt, Jäger- und Schützenfest oder das Toccata-Konzert. Doch an vielen weiteren Tagen im Jahr macht der kahle Marktplatz...
Lebenslang – Urteil im Hammermord-Prozess ist gefallen
Mordprozess
Für den Mord an seiner Ehefrau muss ein 63-jähriger Mann aus Ense lebenslang ins Gefängnis. Er hatte seine Frau im Schlaf mit einem Vorschlaghammer erschlagen. Als Grund gab er seine Steuerschulden an. Laut seinen Aussagen tötete er "aus Mitleid".
Undichte Gasflasche: Wehr bannt Explosionsgefahr
Feuerwehreinsatz in...
Eine undichte hochentzündliche Acetylenflasche in der Herdringer Firma DART-Fördertechnik verursachte am Mittwochnachmittag einen umfangreichen Feuerwehr-Einsatz.
„Er hat über das Leben seiner Frau entschieden“
Mordprozess in Arnsberg
Es war ein aufsehen­erregender Prozess, der gestern vor dem Land­gericht Arnsberg zu Ende gegangen ist. Die Besucherplätze sind voll besetzt, als der Vorsitzende Richter Willi Erdmann in Saal 3 das Urteil verkündet: lebenslange ­Freiheitsstrafe für den 63 Jahre alten Mann aus Ense, der im...
Fotos und Videos
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Hüstener Herbst 2014
Bildgalerie
Hüstener Herbst
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz