SGV besichtigt ehrwürdiges Gerichtsgebäude

Arnsberg..  Zum Jahresabschluss veranstaltete die SGV-Abteilung Arnsberg eine abendliche Wanderung mit Kneipenbesuch durch die Arnsberger Altstadt. Besonderer Programmpunkt dabei war die Besichtigung des Arnsberger Amtsgerichts.

Die SGV-Wanderführer Gerd Riedel und Willy Verbanc kümmerten sich um die 46-köpfige Gruppe. Die Führungen übernahmen die Mitarbeiter des Amtsgerichtes, Birgit Böhmer und Michael Franz.

Die SGVer bekamen so einen sehr guten Eindruck davon, was sich alles hinter der „altehrwürdigen Fassade“ an der Eichholzstraße tut.

Man könnte sich schnell verlaufen

Auffällig waren zunächst die Zugangskontrollen und Sicherheitsmaßnahmen sowie die Geräumigkeit dieses Justizgebäudes, in dem man sich als „Außenstehender“ glatt verlaufen würde. Etliche gut erhaltene historische Einrichtungen und Exponate waren sehr interessant und sehenswert. Beeindruckend auch die Räume des Grundbuchamtes mit seinen tausenden von Akten, säuberlich geordnet in verschiebbaren Regalsystemen.

Neben dem „Vorbeifliegen“ an vielen Büros, langen Fluren und etlichen Treppen wurde so mancher Besucher auch nachdenklich, als die spartanisch eingerichteten Arrestzellen und die großen Sitzungssäle gezeigt wurden.