Schule in Hüsten hat Zukunft

Hüsten..  Die Realschule Hüsten ist als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet worden. Jetzt fand die Zertifizierungsfeier der Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ in der Gemeinschaftshauptschule Marsberg statt. Zur Hüstener Delegation gehörten die Schüler Jan Monier, Maria Gehrke, Julian Boehl, Manuel Nieder, Timo Luckey sowie die Lehrer Matthias Möllmann, Rogér Kummer und Schulleiter Dr. Ulrich Kleine.

Die Städtische Realschule Hüsten hat gemeinsam mit weiteren 25 Schulen aus dem Hochsauerlandkreis die Auszeichnung erhalten. Damit können sich die Schulen in Zukunft mit dem Gütesiegel ‘Schule der Zukunft’ präsentieren. Für die Realschule Hüsten eine Bestätigung ihrer Arbeit in einer sich wandelnden Arnsberger Schullandschaft.

Imkerei AG stellt sich vor

Bevor die Urkunden übergeben wurden, überzeugten sich alle bei einem Rundgang über den „Markt der Möglichkeiten“ von den tollen Projekten aller Schulen. Hier präsentierte sich die Realschule Hüsten mit einem großen Infoplakat nebst Powerpoint-Präsentation und ihrem Imkereiprojekt. Schüler aus der Imkerei-AG boten den Besuchern die Gelegenheit, kleine Deko-Anhänger aus duftendem Bienenwachs zu gießen und den selbst erzeugten Honig zu verkosten. Die Städtische Realschule Hüsten konnte neben dem ökologischen Aspekt aber vor allem auch mit dem sozialen Bereich aufwarten. So gibt es seit vielen Jahren an der Schule das JuleA-Projekt, die Streitschlichtung, die Aktion Saubere Klasse, der Generationen-Chor und seit einigen Jahren die Erste-Hilfe-Ausbildung sowie die Sozial-AG.

Die Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist eines der fünf Leitprojekte der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.