Schützenkönigin trägt „ihre Zeit“ im Herzen

Die Oeventroper Mädels haben Spaß beim Schützenfest.
Die Oeventroper Mädels haben Spaß beim Schützenfest.
Foto: Madlin Michael
Was wir bereits wissen
Mit dem „Kränzen“ am Freitag stimmte sich das noch amtierende Königspaar Bernd und Karin Siedhoff auf das Oeventroper Schützenfest ein. Seitdem wird kräftig gefeiert.

Oeventrop..  Eine schöne Tradition in Oeventrop: Am Freitagabend vor den tollen Tagen stimmte sich das Königspaar Bernd und Karin Siedhoff mit dem Kränzen des Königshauses traditionell auf das Schützenfest ein.

Bei herrlichem Wetter wurde die alte Tradition mit dem Schmücken - dem sogenannten „Kränzen“ - des Königshauses fortgesetzt und der Eingangsbereich des Wohnhauses wurde mit grünen Tannenzweiggirlanden und blau-weißen Schleifchen verziert.

Nebenbei brachte das „Freiwillige Tambourkorbs Oeventrop“ mit Flöte, Trommel, Becken und weiteren Instrumenten unterhaltsame Ständchen für das Königspaar.

Die amtierende Schützenkönigin der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Oeventrop, Karin Siedhoff, ist vor einem Jahr auf Wunsch ihres Mannes Königin geworden. Nachdem er zum zweiten Mal für die Kompanie Glösingen auf den Vogel geschossen hatte, zögerte sie natürlich nicht lange und erfüllte ihm seinen Wunsch, ohne mit der Wimper zu zucken. Die Erzieherin aus dem Oeventroper Kindergarten „Rappelkiste“ hatte damals schon insgeheim mit dem Titel gerechnet, weshalb sie sich sogar schon ein Kleid besorgt hatte.

„Unbeschreibliches Jahr“

Als der Vogel dann tatsächlich fiel, war das für Karin Siedhoff der Beginn einer aufregenden Zeit. „Das letzte Königsjahr war unbeschreiblich. Vor allem das Kreisschützenfest in Arnsberg war wunderschön und es war ein tolles Gefühl 450 Schützen hinter sich zu haben.“, schwärmte Karin Siedhoff von dem vergangen Jahr und den Auftritten mit den Oeventroper Schützen.

Die Zeit als Schützenkönigin hat sie in vollen Zügen genossen, dennoch ist sie jetzt nicht traurig, das Amt ablegen zu müssen, da sie die vergangenen 365 Tage für immer in ihrem Herzen tragen wird.

Getragen von Freunden und Familie

Die letzten Momente als Schützenkönigin vor dem jetzigen Fest genoss sie hauptsächlich im privaten Kreise – Familie und Freunde feierten ausgelassen mit ihr.

Jetzt wird groß gefeiert: Abstand zum Schützenfest möchte Karin Siedhoff aber auch nachher auf gar keinen Fall nehmen. Im Gegenteil - sie freut sich schon auf die kommenden Jahre, in denen in Oeventrop Schützenfest gefeiert wird: „Ich werde jedes Jahr dabei sein!“