Das aktuelle Wetter Arnsberg 11°C
Arnsberg

Schattenwelt und Burgfräulein rufen Kinder aufgepasst: Ausgefallene Stadtführungen

23.04.2007 | 14:29 Uhr

Arnsberg. Kinder können am ersten Mai-Wochenende ihre Heimatstadt einmal anders erleben. Sechs Führungen locken die Kinder in Schattenwelten und in das Reich von Kurfürsten und Burgfräulein.

Im Rahmen der Struwwelpeter-Ausstellung bietet der Verkehrsverein Stadtführungen an, die speziell auf die Interessen von Kindern ausgelegt sind. Alle Führungen mit kostümierten Stadtführern starten am Maximilianbrunnen und kosten 2,50 Euro.

Den Auftakt macht am Samstag, 5. Mai, um 20.30 Uhr die Führung "Schattenwelten". Die nächtliche Tour durch die finsteren Gassen ist eine Entdeckungsreise durch die Stadtgeschichte Arnsberg und entführt Kinder ab acht Jahren in die Sagenwelt. Taschenlampen - besonders wichtig für den Gruselfaktor - sollten mitgebracht werden.

Alle Sinne brauchen die Teilnehmer der "Stadtfühlung", die am Sonntag, 6. Mai, um 11.30 Uhr beginnt. Bei Stadtführer Fred Risse dürfen Kinder ab sieben Jahren nicht nur hören, sondern auch schmecken, riechen und fühlen, was den Alltag im Mittelalter bestimmte.

In die Welt der Ritter und Burgfräulein tauchen die Kinder bei der Führung "Kleine Ritter, große Burg" ein. Stadtführerin Beatrix Marienfeld weiß, ob die Kinder der Ritter zur Schule mussten. Es heißt "Ran an die Kanonen! Verteidigt die Burg!" Die Führung ist für Kinder ab fünf Jahren und beginnt um 13.30 Uhr.

"Kurfürstlich cool" wird es ab 15 Uhr für Kinder ab acht Jahren. Sie wandeln auf den Spuren von Rittern, Mönchen und Kurfürsten. Höhepunkt der Führung ist ein Besuch des Femegerichts, wo die Kinder eine Gerichtsverhandlung inszenieren können.

Den Schlossberg entdecken die Kinder ab 16.30 Uhr mit Stadtführer Bernd Fette. Sie erfahren, wo die Herrschaften nächtigten, speisten und feierten und wo sich das "Gesinde" aufhalten musste.

Um mittelalterliche Justiz, Hexenprozesse und Gottesurteile dreht es sich bei der Führung "Hexentanz und Teufelsschwüre" um 17 Uhr für Kinder ab 11 Jahre. Unter anderem wird ein Platz besucht, an dem im 15. Jahrhundert der erste Hexenprozess stattfand.

Anmeldung beim Verkehrsverein unter Tel: 02931/4055.



Kommentare
Aus dem Ressort
Kreisumlage soll in 2015 ansteigen
Haushaltsrede des...
Keine guten Nachrichten für die zwölf Kommunen des Hochsauerlandkreises: Ihre Kämmerer müssen im näch­sten Haushaltsjahr mehr Geld an den Hochsauerlandkreis überweisen: „Wir werden nicht umhin ­kommen, unsere Umlagesätze sowohl bei der allgemeinen Kreisumlage wie auch bei der Sonderumlage für unser...
Oeventroper retten Weihnachtsmarkt - Nikolaus gesucht
Adventszeit
Der Oeventroper Weihnachtsmarkt findet nun doch statt. Kleiner und nur an einem Tag wird die Traditionsveranstaltung fortgeführt. Nur ein Nikolaus wird noch gesucht.
Optionen für neue Verkehrsführung in Hüsten
Verkehrsproblem
Die Anwohner der Straße „Möthe“ in Hüsten stöhnen über eine erhebliche Zunahme des Verkehrsaufkommens, seitdem die Stadt Arnsberg - nach dem Umbau von Heinrich-Lübke-Straße und Hüstener Markt - die Verkehrsführung im Umfeld der Petrikirche geändert hat.
High-Tech-Blitzer im Dauereinsatz
Geschwindigkeitsüberwachu...
Die enge Personaldecke der Kreispolizeibehörde ist in Arnsberg ebenso Aufreger-Thema wie regelmäßige Geschwindigkeits­messung an verkehrswichtigen Stellen im Stadt- und Kreisgebiet. Kein Wunder also, dass angebliche „Verquickungen“ prompt für Unverständnis sorgen:
Kita-Beiträge - Initiative setzt Politik unter Druck
Kita-Beiträge
Die „Initiative gegen zu hohe Kita-Beiträge in Arnsberg“ setzt mit dem „Runden Tisch“ die Kommunalpolitik unter Druck. Die zeigte sich vor über 100 Elternvertretern im Vereinsheim des Freundschaftsclub Sonnendorf in Neheim von der Argumentations- und Diskussionskraft der Initiative beeindruckt.
Fotos und Videos
Turnier für Tanzgarden im HSK
Bildgalerie
Tanzgarden
Downtown Groove 2014
Bildgalerie
Kneipennacht
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung