Romane aus der Nachkriegzeit

Der Roman „So auf Erden“ ist im Kremkauer Block-Verlag erschienen und umfasst 380 Seiten.


Katrin Liebelts erster Roman „Im Norden ein Licht“ (200 Seiten) ist im Oktober 2012 im Heiner-Labonde-Verlag erschienen. Der Verlag hat sich auf Literatur aus und über Finnland spezialisiert.

„Im Norden ein Licht“ handelt von einem Deutschen Soldaten, der an die Eismeerfront nach Finnisch-Lappland kommt.