Das aktuelle Wetter Arnsberg 25°C
Regionale

Rodungsarbeiten am Vorbecken sind gestartet

23.02.2013 | 12:00 Uhr
Rodungsarbeiten am Vorbecken sind gestartet
Amecke BaumfällarbeitenFoto: Ted Jones

Amecke.   Wasserkraft, Barfußweg, Sinneslabyrinth und der Tropfen der Gesundheit - Das alles sind Bausteine auf dem Gesundheitsweg, der im Rahmen der Regionale 2013 rund um das Amecker Vorbecken der Sorpe gebaut werden soll. Über den jüngsten Planungsstand informierten im Planungsausschuss die Planer Volker Broeske (Tiefbauamt) und Lars Ohlig (Planungsamt).

Sie erläuterten vor allem den Gesundheitsweg, der elf Stationen und zwei Portale an den Eingängen umfassen soll. Letztere sollen die Blicke der Gäste auf den neuen Weg lenken. An den Stationen ist immer das Wasser oder die direkte Natur das Thema. Einbezogen hat man die Blickachsen über das Vorbecken. So wird es an der Seebrücke ein Fernglas geben, um zum „Tropfen der Gesundheit“ zu blicken. Die 9. Station wird ein Höhepunkt und ersetzt in seiner Anziehung den geplanten kleinen Aussichtsturm: „Das Gebäude aus einer starken Folie wird in Tropfenform gebaut. Das hat eine einzigartige Struktur“, informierte Lars Ohlig. In dem Tropfen wird es neben einem Technikraum auch eine Toilettenanlage errichtet. Fast gegenüber soll eine große Wasserfontäne als Blickfang in unmittelbarer Nähe des später verbreiterten Uferbereichs entstehen. In den geschützten Gebieten an der Hespe-Mündung wird es einige Sensibilisierungstafeln geben sowie an der Brücke ein Horchrohr.

Die Planer informierten auch, dass am Freitag die Rodungsarbeiten für die Umlegung der Landstraße im östlichen Teil beginnen würden. Diese Bereich hatten die Gutachten aus Artenschutzgründen für unbedenklich erklärt. In der Bürgerversammlung am kommenden Dienstag 19.30 Uhr, Schützenhalle) werden sie die Pläne zu Straßenverschwenkung und Gesundheitsweg nochmals im Detail vorstellen. Lars Ohlig informierte nochmals, dass zu diesem Zeitpunkt der Ferienpark nicht Gegenstand der Diskussion sein könne, da es noch keinen neuen Erkenntnisstand gebe.

Vorsitzender Klaus Tolle (CDU) lobte die Arbeit der Planer. „Mit dem Regionalplan wird dem Investor des Ferienparks ein roter Teppich ausgerollt“ , kritisierte Antonius Becker (Grüne) und forderte, ob nicht ein Plan ohne die Verschwenkung der Landstraße möglich sei. Oliver Brenscheidt (FDP) sah in der Ausklammerung neuer Parkplätze aus dem Regionale-Budget eine Augenwischerei, er forderte, dass das Budget von 1,2 Mio. Euro eingehalten werden müsse. Michael Stechele (SPD) merkte an, dass er Sorge habe, „dass wir eine richtige Klarheit über die Kostenstruktur“ nicht haben.

Beigeordneter Meinolf Kühn wunderte sich über viele Fragen: „Wir setzen doch das in der Verwaltung um, was sie verabschiedet haben. Da müssen wir uns dafür nicht rechtfertigen.“ Er bat um mehr wechselseitiges Vertrauen: „Wir wollen doch einen großen Hebel setzen, um im Kontext unserer Nähe zum See unsere Vorteile auszuspielen.“

Matthias Schäfer



Kommentare
Aus dem Ressort
Gute Sozialprognose bewahrt Straftäter vor Haft
Amtsgericht
Ohne die wohlwollende, aber berechtigte positive Sozialprognose seiner Bewährungshelferin wäre der 23-jährige Neheimer nach einer in der Bewährungszeit begangenen, erneuten Straftat, für die er sich vor dem Amtsgericht zu verantworten hatte, mit Sicherheit hinter „Schwedischen Gardinen“ gelandet.
In Hüsten entsteht neuer Kunstrasenplatz
SV Hüsten 09
Ein lang gehegter Wunsch geht nun endlich für den SV Hüsten 09 in Erfüllung: Am vergangenen Donnerstag begannen die Arbeiten für den Bau eines neuen Kunstrasenplatzes neben dem Stadion „Große Wiese“. Eine Baufirma riss auf dem direkt ans Stadion angrenzenden Aschenplatz den alten Belag ab. Der...
Altstadt wird zum großen Atelier
Kunstsommer Arnsberg
Die Arnsberger Altstadt wird im diesjährigen Kunstsommer zu einem großen Künstleratelier: Holz, Stein, Eisen und Beton sind die Werkstoffe, aus denen auf dem historischen Pflaster der Altstadt Ideen zu interessanten Kunstwerken werden. „Kunst live“ wird so zu einem ganz besonderen Erlebnis für...
Das „Alte Backhaus“ in Arnsberg
Biergarten Check
Ein zarter Hauch von südländischem Lebensgefühl schwebt durch den terrassenförmig angelegten und schön bewachsenen Biergarten des „Alten Backhauses“ in Arnsberg - unmittelbar am Fuß des Glockenturmes, dem bekannten Wahrzeichen des Ortsteils. Hier - in einer Oase der Altstadt mit Blick über die...
Im Juli mehr Menschen in Arnsberg und Sundern ohne Job
Arbeitsmarktbericht
Erstmals seit Fe­bruar 2014 waren auch im Juli wieder mehr Menschen in Arnsberg und Sundern auf Jobsuche: In Arnsberg erhöhte sich die Zahl der Menschen ohne Arbeit von Ende Juni bis Ende Juli 2014 um 39 auf insgesamt 3121. Die Arbeitslosenquote (Basis: ­„alle zivilen Erwerbspersonen“) lag im ­Juli...
Fotos und Videos
Schützenfest Bruchhausen-Ruhr
Bildgalerie
Schützenfest
1. Arnsberger Motorradtreffen
Bildgalerie
Motorrad
Schützenfest Bachum
Bildgalerie
Schützenfest
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weitere Nachrichten aus dem Ressort