Kommentar

Rechtzeitig gehandelt

Redakteur Achim Gieseke Westfalenpost Redaktion WP Arnsberg am 14.3.2012 in Arnsberg Foto: Ted Jones WP Arnsberg/Neheim/Sundern
Redakteur Achim Gieseke Westfalenpost Redaktion WP Arnsberg am 14.3.2012 in Arnsberg Foto: Ted Jones WP Arnsberg/Neheim/Sundern
Foto: WP

Das ist wahrlich keine schöne Überraschung. Aber auch kein Grund, nun mit sorgenvoller Miene in die Zukunft zu blicken und das Museumsprojekt zu verteufeln. Nach dem Motto: Ich habe es ja schon immer gewusst. Wer das macht, hat den Wert dieses Vorhabens für die Region nicht recht begriffen.

Denn was ist passiert? Der Landrat hat getan, was man von einem verantwortungsvollen Politiker erwarten muss: Er hat angesichts einer unkalkulierbaren Kostenentwicklung im Interesse des Steuerzahlers auf die Bremse getreten. Rechtzeitig. Damit wird schon im Vorfeld ein mögliches finanzielles Desaster verhindert und zugleich eine Neuplanung eingeleitet, um die von dem Felsen ausgehenden Risiken auszuschließen.

Mag vielleicht der bauliche Zeitplan nun nicht mehr ganz zu halten sein, wird dennoch letztlich ein Museum entstehen, das allen Vorgaben Rechnung tragen wird.

Achim Gieseke