Räuber entreißt Seniorin nach Bankbesuch die Handtasche

Seit vergangenem Jahr häufen sich die Diebstähle in Arnsberg. Opfer sind meist ältere Menschen.
Seit vergangenem Jahr häufen sich die Diebstähle in Arnsberg. Opfer sind meist ältere Menschen.
Foto: Olaf Fuhrmann/Funke Foto Services
Wieder wurde ein Seniorin (80) in Arnsberg Opfer eines Diebstahls. Nach dem Besuch einer Bankfiliale entriss ein Räuber der Frau die Handtasche.

Arnsberg.. Das Jahr 2015 fängt offenbar an wie das alte endete: Mit dreisten räuberischen Diebstählen. Am Freitagmorgen ist es in Arnsberg an der Clemens-August-Straße in Arnsberg erneut zum Raub einer Handtasche gekommen. Opfer war wieder einmal eine Seniorin.

Um 7.50 Uhr verließ eine 80 Jahre alte Frau ein Lottogeschäft in der Nähe der Straße „Zum Schützenhof“. Dort hatte die Frau die Filiale einer Bank genutzt. Ihren Pkw hatte die Rentnerin an der Straße ganz in der Nähe des Lottogeschäfts auf Höhe einer Bäckerei geparkt. Als sie gerade dabei war, den Pkw aufzuschließend, bemerkte sie einen starken Ruck. Ein Unbekannter war von hinten an sie herangetreten und hatte ihr die Handtasche entrissen. Sofort danach rannte der Täter zu Fuß in Richtung „Schützenhof“ beziehungsweise in Richtung der Straße „Zur Feldmühle davon“. Dort verlor die 80-Jährige den Täter aus den Augen.

Hat jemand etwas gesehen?

Bei der Handtasche handelt es sich um eine schwarze Tasche des Anbieters Kipling, die aus Nylon hergestellt wurde. In dieser Befand sich ein Samsung Handy und das Portemonnaie der Frau, in dem sich neben persönlichen Dokumenten auch Bargeld befand.

Den Täter konnte die ältere Dame beschreiben als mittelgroß (vermutlich etwa 180 Zentimeter) mit kräftiger, muskulöser Figur. Er trug einen dunklen Anorak und eine Bommelmütze aus Wolle. Die Mütze ist mit großer Wahrscheinlichkeit grün und hat einen roten Streifen.

Die Kripo hat die Ermittlungen umgehend aufgenommen und bittet Zeugen, die sich zur Tatzeit am oder in der Nähe des Tatorts Clemens-August-Straße Ecke Zur Feldmühle aufgehalten haben und verdächtige Personen oder sogar den Täter beobachtet haben, sich mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung zu setzen. Andere sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit dieser Tat werden ebenfalls an die Polizei Arnsberg erbeten.