Oeventroper Initiative will Ortsbild mit Blumen verschönern

Zwischen Kläranlage und Ortseingang ist eine bunte Stuhlgalerie geplant. Der Verein nimmt damit Bezug auf die ehemaligen Stuhlfabriken im Ort
Zwischen Kläranlage und Ortseingang ist eine bunte Stuhlgalerie geplant. Der Verein nimmt damit Bezug auf die ehemaligen Stuhlfabriken im Ort
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Wer Gestaltungsideen hat, kann sich bei „INO - Initiative für Oeventrop“ melden. Der neue Verein sammelt Vorschläge und hilft bei der Umsetzung.

Oeventrop..  Ein Meer gelber Narzissen oder kunterbunte Stühle am Wegesrand. Was heute noch eine Idee ist, kann schon bald zum Oeventroper Ortsbild gehören. INO, die neue Initiative für Oeventrop, will Gestaltung möglich machen.

Im vergangenen September fuhren vier befreundete Ehepaare gemeinsam mit dem Rad durch das Elsaß. Zwischen Freiburg, Straßburg und Colmar waren die Sauerländer immer wieder grenzüberschreitend überrascht: Wunderhübsch gestaltete Ortschaften, die einluden, beispielsweise am Dorfplatz anzuhalten und bei einer Pause den Blick auf Beete duftender Sommerblumen zu genießen.

„Warum gibt es so etwas nicht bei uns in Oeventrop“, fragten sich die Radfahrer. Und sofort sprudelten Ideen für Verschönerungen in den heimischen Vereinigten Staaten von Oeventrop. So vieles könnte möglich sein, doch wie kann man die Ideen realisieren? Dazu gründete sich jetzt der gemeinnützige Verein „INO - Initiative für Oeventrop“. Motto: von Oeventropern für Oeventrop.

Hilfe bei der Umsetzung

„Wir möchten die Oeventroper einladen, sich mit eigenen Ideen einzubringen“, sagen Jutta Preiß und Maria Eggenstein vom neuen Vereinsvorstand. Ganz konkret will der Verein dann bei der Umsetzung der Ideen unterstützen. „Wir sprechen mit den Behörden, den Grundstückseigentümern, suchen nach Sponsoren und helfen bei der Organisation.“

Mit ersten Ideen und Projekten möchte der junge Verein andere Oeventroper mitreißen. „Oft sind es schon Kleinigkeiten, die einen Platz schöner machen. Ein Randstreifen mit Narzissen oder ein Kübel voller Sommerblumen.“ Bei einer gemeinsamen Ortsbegehung haben die Vereinsmitglieder sich umgeschaut und als einen ersten Schwerpunkt den Ruhrtalradweg im Ortseingangsbereich Glösingen ausgewählt. „Hier sind viele Touristen unterwegs und auch viele Oeventroper nutzen den Weg.“ Zwischen Kläranlage und Ortseingang ist eine bunte Stuhlgalerie geplant. Der Verein nimmt damit Bezug auf die ehemaligen Stuhlfabriken im Ort.

Bunte Stuhlgalerie geplant

Die Initiative möchte die Bevölkerung einladen, mitzumachen. Am Samstag, 20. Juni werden in einer gemeinsamen Aktion bunte Stühle für den Radweg gestaltet. Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Ebenfalls noch in diesem Sommer soll eine Ruhebank an der Ruhr gegenüber dem Rittergut Wildshausen aufgestellt werden. Ein Sponsor ist bereits gefunden. Um ein Blumenbeet oder eine Ruhebank langfristig zu pflegen und schön zu erhalten, braucht es Engagement. „Wir wünschen uns, dass die Menschen sich so stark mit ihren Ideen und Projekten identifizieren, dass sie sich auch dafür verantwortlich fühlen und eine Patenschaft übernehmen. Das kann selbstverständlich auch eine Gruppe sein, deren Mitglieder bei der Pflege rotieren.“

Bei der INO sollen die Fäden zusammenlaufen. Der Verein will ein Netzwerk für Information, Know-how, Kontakte, Organisatorisches sein sowie Impulse geben. Man wolle keineswegs reglementieren oder gar kontrollieren, sondern unterstützen. Auch im Hinblick, dass alle Projekte unter Beachtung des Natur- und Umweltschutzes umgesetzt werden.

Alles im Ehrenamt

Wer schon einmal eine gestalterische Idee zur Verschönerung Oeventrops im Kopf hatte, kann sich damit an den neuen Verein wenden. Und vielleicht hat ein Dinscheder bei einem Spaziergang durch Glösingen einen Einfall, der Oeventroper bei einer Radtour durch die benachbarten Staaten oder der Glösinger bei einer Wanderung über den Hasenacker. Wer einmal über die Ortsgrenzen hinausschaut, kann bereits im Nachbarort Freienohl in der Nähe des dortigen Bahnhofs bestaunen, welch ein Hingucker ein Randstreifen blühender Narzissen sein kann.