Das aktuelle Wetter Arnsberg 14°C
Tanz

NRW Juniorballett will Tanzkunst in die Schulen bringen

22.02.2016 | 18:18 Uhr
NRW Juniorballett will Tanzkunst in die Schulen bringen
Das NRW Juniorballett mit Sitz in Dortmund qualifiziert Tänzer nach dem Studium zu Solisten.Foto: Gabriella Limatola

Arnsberg/Winterberg.   Im NRW Juniorballett tanzen hochbegabte Profis aus aller Welt. Die Compagnie geht in die Schulen - jetzt nach Arnsberg, Winterberg und Soest.

Tänzer sind jung. Spätestens mit 40 müssen sie die Bühne verlassen. Daher liest sich der Name „NRW Juniorballett“ zunächst einmal wie eine Doppelung. Doch tatsächlich verbirgt sich dahinter ein spannendes Projekt, das einerseits frischgebackene Profis auf den Beruf vorbereitet und andererseits den Tanz als Kunstform in die Breite tragen will. Dazu geht die junge Compagnie in Schulen. Am 24. Februar besucht sie das Gymnasium Laurentianum in Arnsberg, am 2. März das Geschwister-Scholl-Gymnasium Winterberg und am 8. März das Conrad-von-Soest Gymnasium in Soest.

„Wir bringen die Tanzkunst und den Beruf des Tänzers an Orte, wo es kein Ballett gibt und auch in die soziale Breite“, erläutert Tobias Ehinger, früher selbst Tänzer und heute als Manager des Dortmunder Balletts auch für das Juniorballett zuständig. Das Ensemble wurde 2014 auf Initiative von Dortmunds Tanztheaterchef Xin Peng Wang und dem früheren Arnsberger Regierungspräsidenten Gerd Bollermann gegründet und ist am Theater Dortmund beheimatet.

„Es gibt in Deutschland nur drei Juniorballette, in Hamburg München und nun in Dortmund. Alle haben die Intention, die Tänzer nach dem Studium abzuholen und auf eine Solistenlaufbahn vorzubereiten. Aber nur in Dortmund gibt es diese Nähe zur Hauptcompagnie und zu den Schulen in der Region“, unterstreicht Ehinger. 5000 Bewerbungen von jungen Tänzern aus aller Welt sind bereits im ersten Jahr eingegangen.

Voneinander lernen

Im Vordergrund steht die Überlegung, dass junge Profis und Schüler viel voneinander lernen können. Denn im Abituralter haben Tänzer schon eine zehnjährige Berufsausbildung hinter sich - und Auslandserfahrung. Keine Theater-Sparte ist so international wie das Ballett. „Wir haben einen jungen Tänzer aus Japan, der hat in Monte Carlo studiert und in der Schweiz die Weltmeisterschaft im Tanz gewonnen. Der ist 19 Jahre alt. Das beeindruckt die Schüler, auch, dass er genauso unkompliziert ist wie sie selbst“, berichtet Ehinger.

NRW Juniorballett
Gastspiel in Arnsberg
Gastspiel in Arnsberg

Schulen können über die Bezirksregierung Arnsberg Kontakt mit dem NRW Juniorballett aufnehmen. Internet:
www.nrw-juniorballett.de

Am Sonntag, 28. Februar, gibt das NRW Juniorballett ein Gastspiel im Sauerland-Theater Arnsberg. Die Vorstellung beginnt um 16 Uhr. Karten:
02932 / 201-1143.

Ein Drittel des Etats der Truppe trägt das Land NRW, weitere Drittel kommen von der Stadt Dortmund sowie von Sponsoren und dem Ballett-Förderverein. Ehinger: „Westfalen ist zu kurz gekommen in der Tanzlandschaft NRW. Vor der Gründung des NRW Juniorballetts sind 92 Prozent der Fördergelder für Tanz in das Rheinland geflossen und nur 8 Prozent nach Westfalen.“

Die Tänzer gehen vor Ort in die Klassen, und sie machen mit den Sportkursen Aufwärmübungen. Zum Abschluss treffen sich alle Schüler in der Aula. Dort gibt es ein interaktives, moderiertes Training mit Probenausschnitten. „Wir probieren gemeinsam Haltungen aus, wir sprechen über die Stücke und darüber, was Körpersprache ausdrücken kann. Das ist unglaublich bereichernd, und es entstehen viele Netzwerke daraus, so kommen die Schüler zum Beispiel auch zu unseren Vorstellungen“, zieht Ehinger eine positive Bilanz. Der Lehrer Sebastian Bialas ist eigens von der Bezirksregierung Arnsberg freigestellt worden, um den Tänzern Deutschunterricht zu geben und den Kontakt zu den Schulen zu knüpfen.

Kontakt zur Sportwissenschaft

Tänzer müssen sich noch mehr als andere Theaterberufe auf ihren Körper verlassen können – und sie müssen ihn richtig einsetzen, um nicht vorzeitig zu verschleißen. Die Leistungsgrenze verschiebt sich immer weiter nach oben. Da ist es hilfreich, wenn gleich zwei internationale Fußballclubs mit ihrem sportmedizinischen Wissen in der Nähe sind. Das NRW Juniorballett arbeitet eng mit den Sportwissenschaftlern der TU Dortmund und dem Kompetenzzentrum Tanzmedizin in Gelsenkirchen zusammen, das bei Medicos auf Schalke angesiedelt ist.

Weil ihr Beruf eben diese besondere Nähe zum Sport hat, freuen sich die jungen Tänzer auf den Besuch in Winterberg ganz besonders. Ehinger: „Wir werden einen Tag früher anreisen, um die Anlagen des Olympiastützpunkts zu besichtigen.“

Monika Willer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Rodentelgenkapelle in Bruchhausen
Bildgalerie
Sanierung
Bundesschützenfest 2016
Bildgalerie
Tradition
article
11589289
NRW Juniorballett will Tanzkunst in die Schulen bringen
NRW Juniorballett will Tanzkunst in die Schulen bringen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/nrw-juniorballett-will-tanzkunst-in-die-schulen-bringen-id11589289.html
2016-02-22 18:18
kukltur, ballett, nrw, nrw juniorballett, tanz,
Arnsberg