„Notenhüpfer“ machen Spaß

Stockum..  Wahlen, Berichte und Ehrungen dominierten die Generalversammlung der Stockumer „Notenhüpfer“, zu der Vorsitzende Karina Fehling neben einigen Eltern auch Vertreter der Stockumer Vereine und Parteien begrüßen konnte.

In ihrem umfassenden Geschäfts- und Jahresbericht zeigte Schriftführerin Kathrin Tebbe die vielfältigen Aktivitäten der jungen Sängerinnen und Sänger auf. Dem von Kassiererin Gaby Kleiner vorbildlich zusammengestellten Kassenbericht erteilte die Versammlung Entlastung.

Proben ohne Druck

Zur neuen Kassiererin wurde Lydia Pütter gewählt. Nadja Rademacher wurde von Claudia Peters abgelöst. Besonders betonte der Vorstand den überdurchschnittlichen Einsatz von Gaby Kleiner, ihre Ideen und ihr Engagement während ihrer Amtszeit hätten unter anderem viel zum Gelingen des Schützenfest-Musicals der Notenhüpfer beigetragen. Kassenprüferin bleibt für ein weiteres Jahr Birgitta Berghoff, neu hinzu kommt Birgit Willecke.

Nach den Wahlen folgte dann der Bericht der Chorleiterin Maria Kaiser. Nach dem aufregenden Jahr mit dem Schützenfest-Musical sei das vergangene Jahr ein eher ruhigeres Jahr gewesen. So habe man - ohne Druck, aber mit viel Spaß - neue Lieder einüben können.

Die Chorleiterin lobte zudem die gute Probenbeteiligung und die „gute Chemie“ zwischen kleineren und größeren Kindern bei den Proben mit „ihrer Rasselbande“. Dass die derzeit 33 aktiven Notenhüpfer aus Stockum und Umgebung ein tolles Team sind, zeigte sich, als die Chorleiterin einige Eindrücke aus den Chorproben verriet.

Fünf Jahre dabei

Im Mittelpunkt der Versammlung stand schließlich die Ehrung dreier Sängerinnen, die für fünfjährige aktive Mitgliedschaft geehrt werden konnten. In einem Kinderchor sind fünf Jahre schon eine lange Zeit. Vorstand und Chorleiterin gratulierten so Leonie Fehling, Mia Tebbe sowie Pia Schmidt ganz herzlich.

Die drei jungen Sängerinnen hätten in diesen Jahren mit ihren schönen Stimmen die Auftritte der Notenhüpfer bereichert und seien mitverantwortlich für die gute Stimmung bei den Chor-Proben. Kinder ab fünf Jahren, die gerne singen und bei den Notenhüpfern einsteigen möchten, sind herzlich zu den Proben willkommen - jeweils donnerstags um 16 Uhr in der alten Fabrik Tillmann in Dörnholthausen.