Neugestaltung der Brachfläche

Moosfelde..  Die Stadt Arnsberg lädt alle Moosfelder Bürgerinnen und Bürger für kommenden Donnerstag, 16. April, um 18 Uhr ins Gemeindehaus St. Elisabeth, Eschenstraße 6, ein. Im Rahmen dieses Werkstattgespräches soll die vorliegende Entwurfsplanung zur Gestaltung der Fläche des ehemaligen Combi-Marktes in Moosfelde erörtert, diskutiert und abgestimmt werden. Hierzu wird ein Vertreter des Büros B.S.L. aus Soest die Ideen vorstellen und erläutern sowie Anregungen aufnehmen und in die Planung mit einfließen lassen.

30 Prozent Eigenanteil der Stadt

Hintergrund: Nach dem Abbruch des „Combi-Marktes“ sollen die frei gewordene Fläche und die Zuwegungen neu strukturiert und ein attraktiver Aufenthaltsort geschaffen werden. Als öffentlicher Garten gestaltet soll damit das Zentrum Moosfeldes als Ort der Begegnung und Kommunikation aufgewertet werden. Die Bezirksregierung hat im Rahmen der Städtebauförderung grundsätzliche Zustimmung signalisiert, so dass nach der Konkretisierung der Planung die Umsetzung erfolgen kann. Die Kosten werden zu 70 Prozent aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau-West und zu 30 Prozent als städtischer Eigenanteil getragen.