Neue Maschine für „becker druck“

Arnsberg..  Das Unternehmen „becker druck“ investiert wieder in großem Umfang: Am kommenden Montag und Dienstag, 11. und 12. Mai, sowie am 15. und 18. Mai wird eine neue Druckmaschine geliefert, eine andere demontiert.

Leider, teilt das Unternehmen mit, bleibe es da nicht aus, dass der Verkehr in der Grafenstraße betroffen sei. Dabei komme erschwerend hinzu, dass die Umleitung im Zuge der Innenstadtsanierung am Firmengebäude in der Grafenstraße 46 vorbeiführe. Auch zwei Behelfs-Bushaltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe der dort seit 1878 ansässigen Druckerei.

„Mit Hilfe der Stadt“, so Geschäftsführerin Christine Becker, „haben wir aber eine möglichst ,schonende’ Regelung realisieren können“. Und die sieht so aus: Der Bürgersteig vor der Firma wird komplett gesperrt. Ebenso wie ein Großteil der Parkflächen, es gilt ein beidseitiges Halteverbot. So kann der Parkstreifen von Autofahrer notfalls zum Ausweichen genutzt werden, wenn es beim Abladen der tonnenschweren Maschinenteile zu Behinderungen kommen sollte.

Nachbarschaftshilfe

Damit der Verkehr nicht noch zusätzlich belastet wird, nutzen die Lkw, die die Maschine anliefern, während der Wartezeiten den Parkplatz von Reno de Medici im Alten Feld. Becker: „Über diese unkomplizierte Form der Nachbarschaftshilfe, die von Geschäftsführer Thomas Bock von Reno de Medici möglich gemacht wurde, haben wir uns sehr gefreut.“

Ortskundige Fahrer werden gebeten, den Bereich möglichst zu meiden.