Mit Hauptgewinn des Lions-Kalenders in den Schwarzwald

Arnsberg..  Der Hauptpreis des Adventskalenders des Lions-Clubs Arnsberg/Sundern ist vergeben. Der Lions-Club hatte im November letzten Jahres 5000 Kalender verkauft und damit einen Erlös von knapp 25 000 Euro erzielt. Das Geld geht an das Hospiz Raphael und die Behindertenarbeit in der Region Arnsberg und Sundern.

Kalenderkauf ist gute Tradition

Diesmalige Gewinner ist das Ehepaar Anke und Karl-Heinz Bongartz, das den Kalender des Lions-Clubs nun schon seit mehreren Jahren kauft. Mittlerweile sei dies bereits zu einer Tradition in der Adventszeit geworden. Anke Bongartz hatte zwar schon einmal eine Kette durch den Kalender gewonnen, doch mit dem Hauptpreis habe sie nie wirklich gerechnet. Umso größer war die Überraschung, als am 24. Dezember die in der Zeitung veröffentlichte Hauptgewinnnummer mit der auf dem Kalender der Bongartz’ übereinstimmte. „Ich konnte es gar nicht glauben und habe mehrmals die Nummer von dem Kalender mit der Nummer in der Zeitung verglichen“, so Anke Bongartz bei der Preisübergabe im TUI-Reisebüro auf dem Arnsberger Steinweg.

Der diesmalige Hauptgewinn war eine Reise im Wert von 1200 Euro oder eine viertägige Rhein-Kurs-Amsterdam-Kreuzfahrt für zwei Personen. „Eine Landratte geht nicht auf See“, begründet Anke Bongartz ihre Entscheidung für eine Reise in den Schwarzwald. Ihren Gewinn „ergänzen“ die Bongartz noch durch ihre alljährliche dreiwöchige Reise in den Süden Deutschlands.

Neben der Kalenderaktion veranstaltet der Lions-Club Arnsberg/Sundern unter Präsidentschaft von Burkhard Majewski am 30.April auf dem Neumarkt ein kostenloses Konzert für Behinderte. Zu sehen sein werden diverse Arnsberger Bands.