Das aktuelle Wetter Arnsberg 16°C
Landgericht

Mädchen schlägt mit Hacke auf Nachbarn ein - Freispruch wegen Schuldunfähigkeit

05.10.2012 | 18:56 Uhr
Mädchen schlägt mit Hacke auf Nachbarn ein - Freispruch wegen Schuldunfähigkeit
Eine Schülerin wurde vor der Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg vom Vorwurf eines Mordversuchs freigesprochen.Foto: dapd

Arnsberg.   Eine Jugendliche aus dem Hochsauerland musste sich vor der Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg wegen versuchten Mordes verantworten. Sie wurde wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen, muss aber in eine psychiatrische Klinik.

Die Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg hat am Freitag in nicht-öffentlicher Sitzung eine Jugendliche aus dem Hochsauerland wegen Schuldunfähigkeit vom Vorwurf des versuchten Mordes freigesprochen. Allerdings hat die Kammer die Unterbringung der 15-jährigen Schülerin in einer psychiatrischen Klinik als Maßregelmaßnahme angeordnet.

Laut Anklageschrift hatte die Hochsauerländerin heimtückisch gehandelt, als sie im vergangenen April einen brennenden Schuhkarton vor der Haustür eines 37 Jahre alten Nachbarn abgestellt und geklingelt hatte. Als der Mann den Gegenstand aufheben wollte, soll die Jugendliche eine schwere Pflanzhacke mit gerader Blattkante in Richtung des Familienvaters gewuchtet haben. Das Opfer erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen.

Gutachter attestiert eine psychische Erkrankung

Den Mordversuch soll die bis dahin unauffällige Schülerin damit ­begründet haben, dass ihr Nachbar Kaninchen züchtet und anschließend verzehrt. Nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft Arnsberg will sie innere Stimmen ­gehört haben. Ein Gutachter soll ihr eine erheblich verminderte Schuldfähigkeit aufgrund einer psychischen Erkrankung attestiert haben.

Das Wohngebiet, in dem der ­Angriff der 15-Jährigen geschah, war in diesem Jahr bereits Schauplatz mehrerer Brandstiftungen. Der Staatsanwaltschaft zufolge gibt es keinen Zusammenhang zwischen dem Mordversuch und den Brandstiftungen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Rolf Hansmann



Aus dem Ressort
Landesbetrieb stärkt Standort Arnsberg
Wald und Holz
Investition in die Zukunft: Der symbolische „erste Spatenstich“ für das neue Forsthaus am Völlinghauser Weg in Breitenbruch wurde Donnerstagnachmittag gesetzt - und das gemeinsam von Forstdirektor Günter Dame als Leiter des Landesbetriebes Lehr- und Versuchsforstamt „Arnsberger Wald“ und...
Auch Rollstuhlfahrer sollen den Bürgerbus nutzen können
Novum
Der Bürgerbus Arnsberg verkehrt voraussichtlich erst ab Frühjahr 2015 zwischen Wennigloh und Niedereimer. Nach einer ersten Verschiebung der Betriebaufnahme von Herbst 2013 auf Ende 2014 (es gab politische Unstimmigkeiten) kommt es nun zu einer weiteren Verzögerung, weil der Bürgerbusverein...
„Was würde Jesus wohl dazu sagen?“
Öffentliche Segnung...
„Wenn Jesus jetzt zur Tür herein käme und wir würden ihm diese Frage stellen – was wäre wohl seine Antwort...?“ Wolfgang Ploog wählt einen ungewöhnlichen Ansatz, um sich seine Meinung zur ­„öffentlichen Segnung gleich­geschlechtlicher Paare“ zu bilden.
Junge Union Neheim-Hüsten blickt schon auf den JU-NRW-Tag
Politik
Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Jungen Union Neheim-Hüsten fanden sich kürzlich zahlreiche Mitglieder, Interessierte und Gäste im Anton-Schwede-Haus in Neheim ein. Nach einleitenden Worten des JU-Ortsvorsitzenden Marvin Schwedler richtete JU-Kreisvorsitzender Thomas Becker ein Grußwort an...
Spectaculum auf dem Schlossberg in Arnsberg
Mittelalter
Ritter, Burgfräulein und Schwertkämpfe: Die Schlossruine von Arnsberg hoch über der Ruhr ist schon wegen der besonderen Lage ein eindrucksvoller Ort für Veranstaltungen im Stile des Mittelalters. Wie auch am 6. und 7. September. Es gibt weitaus mehr als atemberaubende Ritterturniere.
Fotos und Videos
Jägerfest Sternschießen
Bildgalerie
Jägerfest
Jägerfestzug
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Jägerfest Bayerischem Abend
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Neheimer Jägerfest 2014
Bildgalerie
Jägerfest