Das aktuelle Wetter Arnsberg 19°C
Landgericht

Mädchen schlägt mit Hacke auf Nachbarn ein - Freispruch wegen Schuldunfähigkeit

05.10.2012 | 18:56 Uhr
Mädchen schlägt mit Hacke auf Nachbarn ein - Freispruch wegen Schuldunfähigkeit
Eine Schülerin wurde vor der Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg vom Vorwurf eines Mordversuchs freigesprochen.Foto: dapd

Arnsberg.   Eine Jugendliche aus dem Hochsauerland musste sich vor der Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg wegen versuchten Mordes verantworten. Sie wurde wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen, muss aber in eine psychiatrische Klinik.

Die Jugendkammer des Landgerichts Arnsberg hat am Freitag in nicht-öffentlicher Sitzung eine Jugendliche aus dem Hochsauerland wegen Schuldunfähigkeit vom Vorwurf des versuchten Mordes freigesprochen. Allerdings hat die Kammer die Unterbringung der 15-jährigen Schülerin in einer psychiatrischen Klinik als Maßregelmaßnahme angeordnet.

Laut Anklageschrift hatte die Hochsauerländerin heimtückisch gehandelt, als sie im vergangenen April einen brennenden Schuhkarton vor der Haustür eines 37 Jahre alten Nachbarn abgestellt und geklingelt hatte. Als der Mann den Gegenstand aufheben wollte, soll die Jugendliche eine schwere Pflanzhacke mit gerader Blattkante in Richtung des Familienvaters gewuchtet haben. Das Opfer erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen.

Gutachter attestiert eine psychische Erkrankung

Den Mordversuch soll die bis dahin unauffällige Schülerin damit ­begründet haben, dass ihr Nachbar Kaninchen züchtet und anschließend verzehrt. Nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft Arnsberg will sie innere Stimmen ­gehört haben. Ein Gutachter soll ihr eine erheblich verminderte Schuldfähigkeit aufgrund einer psychischen Erkrankung attestiert haben.

Das Wohngebiet, in dem der ­Angriff der 15-Jährigen geschah, war in diesem Jahr bereits Schauplatz mehrerer Brandstiftungen. Der Staatsanwaltschaft zufolge gibt es keinen Zusammenhang zwischen dem Mordversuch und den Brandstiftungen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Rolf Hansmann


Aus dem Ressort
Erneut ziehen heftige Gewitter durch NRW
Unwetter
Mal heiß, dann wieder nass: Der Sommer bleibt unbeständig. Auch am Dienstag ergossen sich heftige Starkregen an Rhein und Ruhr. Für den Raum Aachen galt die höchste Warnstufe. Ab Mittwoch ist die Unwettergefahr aber erst einmal gebannt.
IG Motorradlärm fordert schnelles Handeln
Polizei
Fast wöchentlich kracht es auf der Hellefelder Höhe. Jetzt wendet sich die „IG gegen Motorradlärm und Raserei“ mit massiven Forderungen an die Politik. Auslöser war ein Unfall am Wochenende, bei dem ein 33-jähriger aus Bergkamen schwer verunglückte.
Prösterchen in höchster Lage
Biergarten-Check
In Arnsberg und Sundern geht es nicht höher: Auf etwas über 600 Metern kann man sich im Biergarten der Familie Steinberg ausruhen, die Seele baumeln lassen, ein kühles Getränk zu sich nehmen oder Kalorien zuführen.
Ziel: Stärkere ärztliche Präsenz im Pflegeheim
Projekt „Senimed“
Zahlreiche Pflegeheimbewohner, die an Wochenenden, Feiertagen und Mittwochnachmittagen erkranken, werden zur Überbrückung der Zeit, in der der Hausarzt fehlt, vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, obwohl dies medizinisch nicht zwingend erforderlich ist. Denn der Arzt aus dem hausärztlichen...
Unternehmen und Jugend passgenau verzahnen
„Generation Zukunft...
„Langfristig – auf Dauer angelegt“ soll es sein; jährlich optimiert und neu ausgerichtet auf den jeweiligen Personenkreis: junge Menschen auf der Suche nach dem für sie passenden Beruf. Und einen Namen hat dieses von der „Generation Zukunft Arnsberg“ angedachte Projekt auch schon: „Passgenau“.
Fotos und Videos
Schützenfest Bruchhausen-Ruhr
Bildgalerie
Schützenfest
1. Arnsberger Motorradtreffen
Bildgalerie
Motorrad
Schützenfest Bachum
Bildgalerie
Schützenfest
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM