Kuriose Begegnung auf Straßenmitte

Arnsberg..  Zu einem Verkehrsunfall der etwas anderen Art ist es am Dienstag in Arnsberg, in der Hopfengasse, gekommen. Dort fuhr gegen Mittag um 12.15 Uhr ein 66-jähriger Fahrradfahrer in die eine, eine Autofahrerin in die andere Richtung.

Der Radfahrer berichtete der Polizei später, die Autofahrerin habe nicht angehalten, als sich die beiden begegneten, obwohl auf ihrer Seite der Straße geparkte Autos gestanden hätten und der freie Bereich der Straße dadurch zu eng für ein Auto und ein Fahrrad geworden war.

Wild gestikuliert

Daraufhin sollen der Radfahrer und die Autofahrerin nebeneinander angehalten haben, wobei die Frau in ihrem Pkw wild gestikuliert und etwas gesagt haben soll, was jedoch durch die geschlossenen Fenster unverständlich war. Als die Fahrerin des Pkw sich daraufhin entschied, weiter zu fahren, überrollte ein Hinterrad des Autos einen Fuß des Radfahrers. Ohne wieder anzuhalten entfernte sich die Autofahrerin dann von der Unfallstelle.

Der 66-Jährige wurde leicht verletzt und erstattete später Anzeige bei der Polizei. Das Verkehrs­kommissariat ermittelt aufgrund eines abgelesenen Kfz-Kennzeichens und der vorliegenden Beschreibung der Fahrerin wegen Verkehrsunfallflucht.

Zeugen des Vorfalls wenden sich mit ihren Hinweisen bitte an die Polizei Arnsberg unter der Ruf­nummer 02932-90 200.