Kulturwoche am Laurentianum

„Hey, Dracula, wo hast du dich versteckt?“ Die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses demonstrieren mit ihrer Leistung eindrucksvoll, dass sie auch auf der Theaterbühne zu Hause sind.
„Hey, Dracula, wo hast du dich versteckt?“ Die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses demonstrieren mit ihrer Leistung eindrucksvoll, dass sie auch auf der Theaterbühne zu Hause sind.
Foto: Madlin Michael

Arnsberg.  . Auch in diesem Jahr können sich die Besucher der „Lauren­tianer Kulturwoche“ ein Bild vom vielfältigen kulturellen Leben am Gymnasium Laurentianum machen - durch Kunst, Musik, Theater und mehr. Ein Höhepunkt der Kulturwoche war das Theaterstück „Dracula“ des Literaturkurses unter Leitung von Andrea Holtmannspötter. Die Kulturwoche läuft noch bis zum morgigen Samstag.

In der voll besetzten Kulturschmiede führten die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses das Stück von Bram Stoker aus dem Jahre 1897 auf und zeigten ein erstaunliches schauspielerisches Talent. Die Handlung spielt Ende des 19. Jahrhunderts in Whitby. Die Geschichte beginnt damit, dass der Londoner Jonathan Harker zu Graf Dracula auf dessen Schloss in Transsilvanien reist um als Notar geschäftliche Dinge zu regeln. Jonathan nimmt diese beschwerliche Fahrt zu Draculas Burg kurz vor seiner Verlobung mit Mina auf sich – und das mit verheerenden Folgen...

Die drei Monate langen Vorbereitungen für die Aufführung des Stücks haben sich für die Schüler und auch für die Organisatorin gelohnt. „Mir hat die Vorbereitung sehr viel Spaß gemacht, da es ganz anders ist als normaler Unterricht. Man muss improvisieren können. Und das haben die Schüler sehr gut gemacht“, lobt Andrea Holtmanns­pötter als Leiterin des Literaturkurses.

Nach der Veranstaltung war das Publikum von der überzeugenden Leistung und der Regie begeistert. „Die Schüler haben sehr gut geschauspielert und auch der Szenenwechsel hat mir besonders gut gefallen. Es war eine sehr unterhaltsame Vorstellung, die ich mir in dieser Art immer wieder angucken würde“, sagt Zuschauerin Mira Nadarasa.

Am heutigen Freitag findet am Laurentianum noch ein Percussion-Workshop in Zusammenarbeit mit Gerd Weimar statt und am Dienstag, 23.Juni, laden die Deutsch-Kurse der Jahrgangsstufe 10 abschließend zum Poetry Slam in die Schulmensa ein.