Das aktuelle Wetter Arnsberg 10°C
Kreiswehrersatzamt

Kreiswehrersatzamt in Arnsberg wird zu einem Beratungsbüro

25.04.2012 | 08:00 Uhr
Kreiswehrersatzamt in Arnsberg wird zu einem Beratungsbüro
Früher drangvolle Enge, seit Aussetzung der Wehrpflicht gähnende Leere: das Kreiswehrersatzamt in Arnsberg.

Arnsberg.  Das Kreiswehrersatzamt soll nach entsprechender Gesetzesänderung mit Wirkung vom 1. Dezember von seinen bislang zugewiesenen Aufträgen entbunden werden. Nach derzeitiger Entscheidungslage wird das Amt dann in ein Karriereberatungsbüro umgewandelt. Betriebsbedingte Kündigungen werden ausgeschlossen.

Für die noch 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird derzeit die Möglichkeit einer weiteren Verwendung im Bereich der Bundeswehr überprüft. Wie Dr. Bettina Warnecke als Sprecherin des zuständigen Wehrbereichskommandos III in Düsseldorf erklärte, soll vorrangig eine interne Unterbringung im Ressort sichergestellt werden.

„Für den Standort bietet sich zumindest für einige Mitarbeiter ein Einsatz im Karriereberatungsbüro an.“ Darüber hinaus würden externe Unterbringungsmöglichkeiten im Bereich anderer Bundesbehörden ermittelt. „Lebensältere“ Zivilbeschäftigte könnten Altersteilzeit beantragen bzw. die im Tarifvertrag festgelegte Härtefallregel nutzen. Betriebsbedingte Kündigungen schließt Warnecke aus.

Sorge machen Halbtagskräfte

Zu den 52 Angehörigen des Kreiswehrersatzamtes zählen neben den Beamten und Angestellten ärztliches Hilfspersonal und Halbtagskräfte. „Wir sind, was die weitere Verwendung unserer Mitarbeiter betrifft,“ sagt deren Personalvertreter Ralf Nimbs, „bislang auf einem guten Weg und haben die Hoffnung, alle adäquat unterzubringen“.

Nimbs lobte in diesem Zusammenhang die Unterstützung anderer Behörden. „Sie haben uns geholfen und bereits qualifiziertes Personal übernommen.“ Aber bei etwa 20 bis 25 der Kolleginnen und Kollegen wisse man noch nicht, wie es weitergehen wird. Das größte Problem sieht Nimbs bei den Halbtagskräften, für die eine Versetzung in örtlich weiter entfernte Behörden wenig Sinn mache. Dennoch geht er letztlich von einer vernünftigen Lösung aus. „Wir hoffen auch auf das Wort des Bürgermeisters, der uns seine Unterstützung zugesagt hat.“

Nur noch 38 Mitarbeiter

Aktuell, so der Personalvertreter, seien noch rund 38 MitarbeiterInnen vor Ort. „Die anderen sind bereits versetzt, werden aber nominell noch bei uns geführt.“ Nimbs rechnet damit, dass letztlich in dem neuen Karriereberatungsbüro neben den Wehrdienstberatern (Soldaten) nur ein Zivilbeschäftiger verbleiben wird. „Alle anderen müssen wohl aus Arnsberg weg.“

Achim Gieseke



Kommentare
Aus dem Ressort
Ein Georgs-Schützen regiert
Kreisschützenfest
Tim Eichhorn heißt der neue Kreisschützenkönig, mit dem 168. Schuss sicherte sich der 29-jährige Informatiker die Königswürde. An seiner Seite regiert Freundin Stefanie Höltke. Gestern Nachmittag marschierten beide stolz voran.
Geplanter Gemeindehaus-Neubau in Neheim wird deutlich teurer
Gemeindehaus
Der geplante Neubau eines Gemeindehauses neben der Christuskirche wird deutlich teurer als ursprünglich veranschlagt. Nachdem zunächst von rund 500 000 Euro Neubaukosten die Rede war, wird nun für den Neubau (inklusive Inventar) mit Komplettkosten gerechnet, die um eine niedrige sechsstellige...
Planer der Stadt Arnsberg haben Schlossberg im Visier
Stadtentwicklung
Der Schlossberg soll attraktiver werden. Jetzt wird es auch hinter dem Glockenturm spannend. Die Planerinnen und Planer der Stadt Arnsberg denken intensiv über Möglichkeiten nach. Denkbar ist zum Beispiel der Bau einer Aussichtsplattform.
Ein Herz für das Rumbecker Fest
WP-Königin
Großstädte locken viele. Aber auch kleine Dörfer haben ihren Reiz. Diesem Reiz ist Anja Brakel verfallen. Das Herz der Arnsbergerin schlägt für das Schützenfest in Rumbeck. Kein Wunder, dass sie deshalb nicht „Nein“ sagte, als es darum ging, Schützenkönigin in dem kleinen Dorf zu werden. So regiert...
Kreisjungschützenkönig  aus Hachen
Kreisschützenfest 2014
Das Kreisschützenfest 2014 ist eröffnet. Mit dem Stadtempfang im Alten Rathaus und dem Ermitteln des neuen Kreisjungschützenkönigs begannen Freitag die Festtage im historischen Arnsberg. Den ersten Vogel schoss Moritz Westphal von der St. Michael-Bruderschaft Hachen ab: Er ist neuer...
Fotos und Videos
Kreisschützenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Kreisschützenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Flugplatzfest Oeventrop
Bildgalerie
Flugfest
Hüstener Tierschau 2014
Bildgalerie
Tierschau