„Kirche muss lebensnah sein“

Arnsberg/Sundern..  Eine Mission in schwieriger Zeit: Seit dem vergangenen Wochenende bis zum 27. September wird das Sakrament der Firmung in den vielen Gemeinden im Dekanat Hochsauerland-West durch Weihbischof Hubert Berenbrinker gespendet. Zeitgleich tritt er auch seine Visitationsreise durch das Dekanat an. Alle sechs Jahre findet diese statt.

Die Gemeinden und Einrichtungen in seinem kirchlichen Verwaltungsbezirk regelmäßig zu besuchen, gehört zu den Aufgaben eines Diözesanbischofs. Er kann diesen Job aber auch an einen Weihbischof übertragen. Dabei geht es dann nicht allein um die Feier von Gottesdiensten und die Verkündigung des Wortes Gottes. „Ein wichtiger Bestandteil der Visitation sind Gespräche, die der Bischof mit den Priestern, Diakonen, Gemeindereferenten und vielen mehr führt“, sagt Weihbischof Hubert Berenbrinker. Außerdem würden viele Einrichtungen in Trägerschaft der katholischen Kirche, Repräsentanten des öffentlichen Lebens und der Ökumene besucht.

Die Zeiten für die Visitationen waren schon einmal einfacher: „Die Gesellschaft und vor allem auch die Kirche stehen bei uns in einem radikalen Veränderungsprozess“, sagt der Weihbischof, „die damit verbundenen Chancen und Schwierigkeiten werden Gegenstand der Gespräche sein müssen“. Es gehe auch darum, die pastoralen Orte zu stärken, in denen künftig mehr denn je das kirchliche Leben gestaltet werde. Er verweist auf Kirchen, Gemeinden, Kindergärten, Altenheime, Krankenhäuser, Verbände, Gruppen und Familien. Kirche müsse lebensnah sein, die Not der Menschen im Auge behalten und von innen mit Leben erfüllt werden. „Ein anspruchsvolles Konzept“, sagt Berenbrinker. Theologische Grundlage dafür sei die Wiederentdeckung der Taufberufung. „Jeder Getaufte hat eine Berufung, beim Aufbau der Kirche mitzuarbeiten“, so der Weihbischof.

Im Dekanat Hochsauerland West geht es eher um einen Neuaufbau. Nur noch zehn Prozent der Katholiken im Dekanat werden auf den Kirchenbänken gezählt. Vor zwanzig Jahren waren es noch 20 Prozent – in absoluten Zahlen zweieinhalb Mal soviel.