Kinder erleben die Natur hautnah

Die Natur erfahren und erleben. Warum ist Milch für Igel lebensbedrohlich ? Warum sollen Tiere im Wald, seien sie noch so niedlich, nicht angefasst werden? Wie verhält man sich bei Zecken? Warum stechen Brennnesseln nicht, wenn sie richtig angefasst werden und welche Pflanzen wirken, falls doch, schmerzlindernd ? Wie schafft es der Fuchs den Igel zu überlisten? Wie verhält man sich, wenn Wildschweine angreifen ? Warum soll man sich im Wald achtsam und vorsichtig gegenüber Tieren und Pflanzen verhalten? Mit einem Einführungsvortrag im SGV- Heim und während einer ca. zweistündigen Rundwanderung über die Alte Landstraße zur Hünenburg und wieder zum SGV-Heim vermittelte Förster und Waldpädagoge Axel Dohmen von der Märkischen Waldschule auf spielerische Art und Weise 30 Vorschulkindern der Kindergärten St. Marien und St Raffael Oeventrop Wissenswertes und Interessantes über die Natur- und Pflanzenwelt. Die Kinder erfuhren somit vieles über die Natur, aber auch die begleitenden Erwachsenen erhielten Informationen, die ihnen noch nicht bekannt waren.

Das Schul- und Kindergartenwandern ist ein Projekt des SGV und des Landesbetriebes Wald und Holz, NRW. Da es dem SGV Oeventrop schon immer ein Anliegen war, bei jungen Menschen die Liebe zur Natur und die Freude an der Natur zu wecken, beteiligt er sich schon seit zwei Jahren an diesem Projekt.

Foto: Willi Linn