Das aktuelle Wetter Arnsberg 15°C
Arnsberg

Kamerahändler wehrt sich gegen Beratungszeit-Diebe

19.03.2013 | 00:20 Uhr

Arnsberg/ Sundern. Schon seit einiger Zeit beklagen Fachhändler den „Beratungsklau“ in ihren Läden. Denn manche Kunden lassen sich vor dem Kauf eines Produkts ausführlich in einem Fachgeschäft beraten, doch im Endeffekt kaufen sie bei einem Internet-Versandhändler, der mit einem Niedrigpreis lockt.

Es gibt mittlerweile heimische Fotohändler, die ein Beratungshonorar verlangen, falls ein Kauf nicht zustande kommt. „Bei einer Beratung für den Kauf einer Kamera erwarte ich 10 Euro Honorar pro angefangene 15 Minuten Beratung, falls der Kauf in meinem Geschäft nicht zustande kommt“, berichtet der Sunderner Fotografenmeister Johannes Gemke. Er will so „Beratungszeit-Dieben“ vorbeugen. Der Kameraverkauf als solcher stellt für Gemke nur noch ein Zusatzgeschäft dar. Er hat sich in diesem Geschäftssegment auf hochwertige Kameras spezialisiert. Seinen Hauptumsatz macht Gemke mit fotografischen Dienstleistungen.

„Beratung und Service zählen“

Im Wettbewerb mit Internet-Versandhändlern setzt das Stadtmarketing Sundern ganz klar auf vier Trümpfe der Sunderner Fachgeschäfte: „Mit Beratung, Service, Qualität und Einkaufserlebnis sind die Sunderner Geschäfte gut aufgestellt“, meint Jeroen Tepas, Mitarbeiter der Stadtmarketing Sundern eG. Hilfreich sei dann auch noch eine Platzierung im Internet.

Wegen der Buchpreisbindung spielt sich im Buchhandel der Wettbewerb zwischen Innenstadtläden und Internet-Versandhandel nicht im Preiskampf ab. Hier geht’s darum, dem Kunden einen möglichst bequemen Bucheinkauf zu bieten, falls er sich schon entschieden hat und keine Beratung mehr braucht. Auf den großen Konkurrenten im World Wide Web, amazon, hat der Arnsberger Buchhändler Marcus Houtermans reagiert und verkauft auch per Internet Bücher. Seinen Online-Shop hat der Arnsberger Buchhändler vor etwa zwei bis drei Jahren eingerichtet, „damit unsere Kunden auch spontan - zum Beispiel an einem Sonntagnachmittag - einkaufen können“, berichtet Houtermans. Im Vergleich zum Buchverkauf im Laden ist im Netz der Umsatz aber deutlich geringer. Houtermans sieht in dem Online-Shop eher einen erweiterten Service für seine Kunden. „Generell kann jeder bei uns online einkaufen, doch Stammkunden können dies auch auf offene Rechnung“, erklärt Houtermans.

Martin Schwarz

Kommentare
19.03.2013
11:29
Kamerahändler wehrt sich gegen Beratungszeit-Diebe
von monckmann | #2

Den Kamerahändler aus Sundern kann ich einerseits gut verstehen. Es ist sicher frustrierend, den Kunden sein Fachwissen weiterzugeben und dann zu...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Bundesgenerationenspiele der Caritas
Bildgalerie
Fotostrecke
Neheim Live
Bildgalerie
Fotostrecke
HSK-Trainer der Saison 2015/2016
Video
Fußballnacht 2016
Arnsberg von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
7740555
Kamerahändler wehrt sich gegen Beratungszeit-Diebe
Kamerahändler wehrt sich gegen Beratungszeit-Diebe
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/kamerahaendler-wehrt-sich-gegen-beratungszeit-diebe-aimp-id7740555.html
2013-03-19 00:20
Arnsberg