In nur zwei Etappen von Oeventrop nach München

Oeventrop..  Die alljährliche Marathontour der Rennradfahrer des TuS Oeventrop hat die Radsportler in diesem Jahr in die bayerische Landeshauptstadt München geführt. Trotz zum Teil extremer Temperaturen konnte ein Stundenmittel von rund 25 km/h erreicht werden, so dass die drei weiblichen und fünfzehn männlichen Teilnehmer nach einer Strecke von fast 600 km und fast 5000 bewältigten Höhenmetern wie geplant am Zielort ankamen. Begleitet wurden die Fahrer von zwei Betreuerinnen, die während der Fahrt unter anderem die dringend erforderliche Getränkeversorgung sicherstellten.

Die Fahrt wurde in zwei Etappen absolviert. Nachdem am Abend um 20 Uhr der Startschuss in Oeventrop fiel, ging es durch die Nacht und den nächsten Tag bis zum Etappenziel nahe Rothenburg ob der Tauber. Von dort wurde am frühen Morgen des folgenden Tages die zweite Teilstrecke in Angriff genommen, die bis zum Zielort München führte. Bis auf einige technische Defekte verlief die Fahrt reibungslos. Auch Stürze oder gesundheitlichen Probleme waren nicht zu beklagen.