Im Kreis werden Handwerker knapp

Arnsberg..  19 junge Gesellen der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Arnsberg erhielten bei der Freisprechungsfeier im kh-centrum der Kreishandwerkerschaft Hochsauerland in Meschede-Enste ihre Gesellenbriefe und Prüfungszeugnisse. Als Gesamtprüfungsbester wurde Damian Stetzki aus Bruchhausen besonders beglückwünscht, der im Betrieb Winter Haustechnik GmbH (Arnsberg) als Anlagenmechaniker in der Fachrichtung Wärmetechnik ausgebildet wurde.

Mit Blick auf die Zukunft sagte Martin Känzler (Müschede) als Sprecher der drei Prüfungsausschüsse, dass bereits heute nicht mehr alle Ausbildungsplätze im Handwerk besetzt werden können. Diese Verknappung wirke sich natürlich auf die heutigen jungen Fachkräfte positiv aus, eröffne sie ihnen doch dadurch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. „Nutzen Sie die sich bietenden Chancen und bringen Sie Ihre Stärken und erworbenen Fachkenntnisse ohne Druck, aber mit Ehrgeiz in den Berufsalltag ein“, forderte er den Berufsnachwuchs auf. „Sie haben genau zum richtigen Zeitpunkt den Fuß in der Tür“, so Martin Känzler.

Kontinuierlich weiterlernen

Meinolf Linke (Hüsten), zuständig bei der Kreishandwerkerschaft für den Bereich Berufsausbildung, betonte, dass man kontinuierlich weiterlernen müsse, denn mit der Übernahme von Verantwortung gegenüber dem Kunden gehe Weiterqualifizierung und Fortbildung einher.

Denn letztlich überlebe auch im Handwerk nur der Bessere und Schnellere, „der über diese Kriterien - verbunden mit Qualität und Fachwissen - konkurrenzfähig ist und bleibt“.

Die Absolventen

Die Prüfung zum Anlagenmechaniker für SHK-Technik (Wärmetechnik) bestanden außerdem erfolgreich (in Klammern der Ausbildungsbetrieb): Rico Buse aus Müschede, Lars Behme aus Menden und Andreas Lehmann aus Bergheim (alle Vollmer GmbH & Co. KG, Neheim), Daniel Borucki aus Ense-Breme (Sedlaczek GmbH, Voßwinkel), Jens Klaas aus Oeventrop (Wilhem Kraas, Oeventrop), Civan Mustafa aus Meschede (Josef Schwefer GmbH, Meschede-Enste), Yannik Schöngarth aus Enkhausen (Klaus Schöngarth, Enkhausen), Nico Nordhoff aus Oeventrop (Thomas Müller, Oeventrop) sowie Niklas Wellie aus Hüsten (Reiner Schmitz, Bruchhausen). In der Fachrichtung Wassertechnik bestanden Almir Dugopoljak aus Meschede (Elvedin Husovic, Neheim), Alex Fridel aus Neheim (Dymek Haustechnik GmbH & Co. KG, Neheim), Haris Mehovic aus Sundern und Renè Westermann aus Wennigloh (beide MK Haustechnik GmbH, Sundern), Celil Miyanci aus Neheim (Runte GmbH, Neheim), Artur Regner aus Arnsberg (Gebro Herwig Haustechnik GmbH, Obereimer), Dominik Walter aus Herdingen (Kleinschmidt GmbH & Co. KG, Neheim) und Artur Wambolt aus Arnsberg (SHT GmbH, Hachen. Jannik Dockx aus Arnsberg (Gebro Herwig Haustechnik GmbH, Obereimer) war in der Fachrichtung Lufttechnik erfolgreich.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE