„Herbstmeister“ hat Raute im Herzen

Arnsberg/Sundern..  „Experte? Bin ich nicht!“, sagt Christof Berghoff bescheiden. Ganz so wenig kennt er sich aber nicht aus in Sachen Fußball. Der Arnsberger ist „Herbstmeister“ der lokalen Auswertung unseres Tippspiels zur am Wochenende in die Rückrunde startenden Fußball-Bundesliga.

Und nicht nur das. Auch im Kreis seiner Arbeitskollegen – der 42-Jährige ist Gruppenleiter bei den Caritas-Werkstätten Arnsberg in der Werkstatt EnsTeC in Meschede – führt er vor Beginn der Rückrunde das Tippspiel an. Zudem tippt er auch noch beim Westdeutschen Rundfunk bei „Alle gegen Pistor“ mit.

Mit vielen 1:1-Tipps an die Spitze

In unser Tippspiel auf www.westfalenpost.de/tippspiel ist Christof Berghoff im vergangenen Jahr während der Saison eingestiegen. „Ich tippe aus dem Bauch heraus, lasse die Tabelle dabei aber nie aus den Augen“, sagt der Tabellenführer der lokalen Auswertung für den Raum Arnsberg und Sundern.

Klappt ganz gut. 48 Prozent der Spiele tippt er in den Tendenz richtig. In 13 Prozent der Partien sagt er das exakte Ergebnis voraus, bei 16 Prozent der Spiele stimmen Tendenz und Tordifferenz.

Ein Erfolgsrezept: Auffällig oft tippt Berghoff ein 1:1-Unentschieden.

„In meinem Herzen schlägt die Raute“, gibt sich Christof Berghoff als Gladbach-Fan aus. Früher war er einmal im Borussia-Fanclub „Bökelbergstürmer Meschede“, musste diesen aber leider aus beruflichen Gründen ver­lassen. „Ich fahre, wenn es die Zeit zulässt natürlich gern in den Borussia-Park, aber auch gern in andere Stadien“, erzählt er. Sohn ­Mathis spielt im Fußballverein. Er fiebert wie Tochter Emma „bei der wahren Borussia“ mit. Auch wenn die Mama neutral ist, weht deshalb bei den Berghoffs bis auf Schützenfest die Gladbach-Fahne vor dem Haus der Familie.

Seine Borussia tippen kann er ­allerdings nicht so treffsicher. Die meisten Punkte erzielte er bislang bei Vorhersagen von Spielen von Hannover 96 (23 Punkte), SC Freiburg und VfB Stuttgart (je 21 Punkte). Fast völlig daneben lag er bislang bei Borussia Dortmund (5 Punkte). Auch beim Hamburger SV und dem SC Paderborn (je 9 erreichte Tipp-Punkte) passten die Prognosen weniger gut.