Hauptstraße 14: Planung steht

Neheim..  Lange wurde geplant, verhandelt, umgeplant und beraten, ebenso lange wurde spekuliert, was sich wohl am und im Hause Hauptstraße 14, das in absoluter „1a-Lage“ der Stadt liegt, entwickeln könnte.

Nun hat der Eigentümer und Bauherr ANH mitgeteilt, dass der Mietvertrag mit dem neuen Nutzer unterschrieben ist und die endgültigen Pläne zur abschließenden Genehmigung im Arnsberger Rathaus liegen.

Fassade bleibt erhalten

Danach soll der vorhandene Altbau bis hin zum Rohbaustatus entkernt werden, wobei die äußere Hülle und die Fassade erhalten bleiben. Diese werden ähnlich der benachbarten, ebenfalls ANH gehörenden Immobilie Hauptstraße 8, behutsam modernisiert. Auf dem hinteren Teil des Grundstücks, von der Goethestraße her, entsteht ein zweigeschossiger Anbau in Verbindung zum bestehenden Gebäude. Nach Abschluss der Arbeiten stehen auf zwei Etagen ca. 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche mit Neubaustatus zur Verfügung, hinzu kommen notwendige Nebenflächen wie Sozialräume, Büros und Lager. Es ist geplant, im September mit den Bauarbeiten zu beginnen, um die Flächen im Juli 2016 an den neuen Mieter übergeben zu können.