Große Spenden- und Hilfsbereitschaft

Ursel Steinberg Verein zur Förderung sozial benachteiligter Menschen
Ursel Steinberg Verein zur Förderung sozial benachteiligter Menschen
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Arnsberger Hilfsbereitschaft ist enorm. Da erlebte nun auch der „Ursel Steinberg Verein“ bei seinem Aufruf für Kleiderspenden für Kinder aus Flüchtlingsfamilien.

Neheim..  Mit dieser Spendenbereitschaft haben Jens Steinberg und sein Vorstandsteam vom „Ursel Steinberg Verein zur Förderung sozial benachteiligter Menschen e.V.“ nicht gerechnet.

Der noch junge Verein hatte zu einer Winterkleidung-Spendenaktion zu Gunsten für bedürftiger Flüchtlinge und deren Kinder im Stadtgebiet Arnsberg aufgerufen. Steinberg hat in seinem Spendenaufruf genau beschrieben, welche Bekleidung benötigt wird.

Doch der Bedarf war nicht nur auf Winterbekleidung von Kopf bis Fuß für Kleinkinder, Jugendliche, Frauen und Männer begrenzt. Auch Koffer, Reisetaschen, Bettwäsche, Handtücher oder Kinderbetten waren erwünscht. Spielsachen und Kuscheltiere wurden nicht benötigt, die sind schon reichlich vorhanden. „Wir sind überwältigt, von der Menge an Spenden, die innerhalb von zwei Stunden zusammen gekommen sind“, schwärmt Jens Steinberg. Am Ende der Sammelaktion rollten fünf voll beladene Kleintransporter zu den Anlaufstellen der Flüchtlingsunterkünften im Stadtgebiet.

Grundschulen können sich melden

Die Spenden wurden direkt bei den Verantwortlichen der Unterkünfte abzugeben. Sie werden die Sachspenden verteilen. „Viele Spender fragten, was wir mit den Sachen machen oder bekundeten, das war im Sinne deiner Mutter. Wir helfen auch weiterhin“, so Steinberg. Er und seine Mitstreiter hatten zusätzlich noch für Schulkinder, um Sachspenden gebeten. „Ja, das sind Schreibutensilien, Zeichenstifte, Malkästen oder Tornister“, betont Dieter Meth vom Vorstand. Ein nichtgenannter Spender hatte spontan 20 neue Tornister und 20 sogenannte Schreib- und Federetuis gespendet.

Dazu können sich Grundschulen bei Steinberg melden, damit diese Spenden gerecht verteilt werden können. Die nächste Aktion des Fördervereins ist ein Zoobesuch mit den Kinder des Kindergartens „Villa Kunterbunt“.