Gelungener Festauftakt in Hüsten

Einige Hüstener Schützenbrüder wurdenmit dem SSB-Orden für Verdienste bzw. für besondere Verdienste geehrt. Dies passierte erstmals auf dem Kirchplatz
Einige Hüstener Schützenbrüder wurdenmit dem SSB-Orden für Verdienste bzw. für besondere Verdienste geehrt. Dies passierte erstmals auf dem Kirchplatz
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Bei perfektem Wetter feierte die Schützenbruderschaft Hüsten ihr Fest. Bei den Ehrungen am Wochenende wurden 52 Schützen für insgesamt 1930 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch vom Sauerländer Schützenbund wurden Orden an einige Schützenbrüder verliehen.

Hüsten..  Die Hüstener Schützenbruderschaft „unter dem Schutze des Heiligen Geistes von 1435“ feierte einen Schützenfest-Auftakt nach Maß. Bei herrlichem Wetter strömten die Besucher in die Halle und auf den Vorplatz.

Nach dem Festhochamt, musikalisch begleitet vom Kirchenchor St. Petri und vom Musikverein Hachen, wurde vor der Petrikirche vor einer großen Zuschauerkulisse vom Musikverein Hachen und dem Spielmannszug „In Treue fest“ der Große Zapfenstreich intoniert.

Davor wurden erstmals auf dem Kirchplatz Schützen für langjährige Vorstandstätigkeit geehrt. Den Sauerländer Schützenbund-Orden für Verdienste erhielten Thomas Käuffer und Christian Heitschötter. Der „SSB-Orden für besondere Verdienste“ wurde Karl-Heinz Stanke, Michael Dembinski und Ralf Fleckes verliehen.

Gut besuchtes Fest

In der Schützenhalle konnte Oberst Thomas Buchmann wieder zahlreiche Gäste, auch von den benachbarten Bruderschaften, begrüßen. Dem scheidenden Königspaar Christian Völker und Doreen Prünte sowie dem Jugendkönig Michael Millentrup und dem Bundes-Jungschützenkönig Dirk Mikolajczak (Hüsten) galt ein besonderes Willkommen. Ebenso den beiden Ehrenobersten Friedel Esser und Peter Reinold.

Die vier Vorstandsmitglieder Werner Pape, Theo Völker, Michael Blanke und Stefan Köhler, die beim Ordensfest nicht anwesend waren und 25 Jahre dem Vorstand angehören, bekamen den neu geschaffenen Verdienstorden der Hüstener Bruderschaft nachgereicht.

Am gestrigen Sonntagmorgen wurden die Schützen mit langjähriger Mitgliedschaft erstmals zu einem Jubilar-Früschoppen eingeladen. Sie wurden unter Begleitung des Musikvereins Hachen und des Spielmannszuges „In Treue fest“ vom Gasthof Köster abgeholt und in die Halle begleitet.

Hier wurden dann 52 Jubilare für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft für insgesamt 1930 Mitgliedsjahre geehrt, an der Spitze Horst Gaukstern und Willi Huchtmeier für 60 Mitgliedsjahre.

Als Goldjubilare wurden geehrt: Paul Berens, Ludwig Dembinski, Gerhard Flesch, Hans Mimberg, Fritz Nückel, Hubert Pape, Reinhard Peters und Günter Wiechen. Für 40 Jahre wurden ausgezeichnet: Hartwig Brüne, Günter Coels, Christoph Dette, Paul-Heinz Dünnebacke, Paul-Josef Gordes, Hans-Jürgen Hansch, Georg Hümmler, Franz Jost, Richard Keck, Martin Köhler, Helmut Melchert, Hans-Joachim Menn, Bernd Michaelis, Norbert und Gustav Nolte, Lorenz Peters, Wolfgang Rätzel, Peter Salzburger, Theo Schmitz, Joachim Scholz, Heribert Tetampel, Karl Theine, Franz vom Hofe und Heinz Wilmes.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Ralf Baukmann, Manfred Brinkschulte, Robert Dienefeld, Gottfried Foltis, Andreas Haase, Jochen Hamberg, Carsten Jochheim, Wolfgang Kasten, Markus Käuffer, Peter Klute, Fred Linnemann, Björn Mathes, Karl-Heinz Meyer, Jörg Michel, Ludwig Reffelmann, Bernd Schütte, Klaus Weber und Karl-Heinz Werner.

Erinnert wurde auch an das verstorbene Königspaar von vor 50 Jahren, Ehrenhauptmann Helmut Schulte und Ehefrau Ursula. Deren Tochter Ulrike (heute Elsner) regierte mit Martin Reinecke vor 40 Jahren das Hüstener Schützenvolk. Sie wurden ebenso geehrt wie das Silberkönigspaar Meinolf und Susanne Linke.