Ganz schnell neue Kontakte knüpfen

Arnsberg..  Die ehrenamtliche Seniortrainerin und Projektleiterin Christina Albers möchte alleinstehenden Senioren in Arnsberg künftig die Möglichkeit geben, auf einfache Weise neue Kontakte zu knüpfen. Deshalb hat sie das Projekt „Speed-Dating“ ins Leben gerufen, im Rahmen dessen sich Menschen in einem Alter ab 60 Jahren gegenseitig kennenlernen können.

Kurze Gespräche

Das bürgerschaftlich getragene und ehrenamtlich durchgeführte Projekt beginnt im Mai und findet im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg statt. In lockerer Runde, aber nach festgelegten Regeln, können sich hier interessierte Frauen und Männer in kurzen Gesprächen gegenseitig kennenlernen.

Das Konzept sieht folgendermaßen aus: Zehn Frauen und zehn Männer versammeln sich gemeinsam in einem Raum; jeweils eine Frau und ein Mann setzen sich dann an einen Tisch gegenüber und haben dann sieben Minuten Zeit, sich gegenseitig Fragen zu stellen.

Jeder redet mit jedem

Dann ertönt ein Gong und die Männer stehen auf und wechseln zum nächsten Tisch beziehungsweise zur nächsten Frau. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass jeder Teilnehmer mit jeder Teilnehmerin reden kann. Am Ende wird festgehalten, wer wen wiedersehen möchte. Bei Übereinstimmung erhalten die Beteiligten gegenseitig die Kontaktdaten des anderen.

Der erste Termin findet am Freitag, 8. Mai, um 19 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg statt. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die Zahl der Plätze begrenzt ist.