Frühlingsmarkt zeigt Kreativität

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Oeventroper Frühlingsmarkt in der Schützenhalle überraschte mit kreativen Angeboten. Die Besucher waren begeisert.

Oeventrop.  . Bunte Fahnen im Frühlingswind, blumiger Hippiestyle, Drohnenerkundungsflüge und Stuhlsöckchen. Mit einem Hauch Retrolook, technisch innovativ und kreativ präsentierten sich die Aussteller beim Frühlingsmarkt in der Oeventroper Schützenhalle.

Schon von weitem begrüßten bunte Fahnen in frischen Frühlingsfarben die Besucher am Eingang zum Schützenplatz. Ein roter Teppich führte die vielen Besucher hinein in die Ausstellungshalle. Insgesamt 15 Stände luden am vergangenen Wochenende ein, ganz unterschiedliche Angebote kennenzulernen.

Angebot für Naschkatzen

Viele der individuellen Produkte sind „Made in Oeventrop“. So auch die bunt gestreiften Stuhlsöckchen und Tischbeinsocken. Schick anzusehen und äußerst praktisch bekleiden diese Socken auch die Standbeine der weißen Marktpavillons und schützen so den neuen Fußboden der Schützenhalle vor möglichen Kratzspuren. Im Häkelworkshop am „Heartflower-Stand“ von Pia Schulte konnten Gäste selbst zur Häkelnadel greifen und bunte Frühlingsblüten häkeln.Täuschend echt und garantiert ohne Kalorien waren die süßen Cupcakes - ganz aus luftigen Häkelmaschen. Für alle Naschkatzen hielt die Cafeteria leckere Torten und Waffeln bereit.

Köstlich, sinnlich, entspannend und spannend war der Bummel durch die Halle. Regina Koßmann hat die Früchte des vergangenen Jahres zu leckeren Köstlichkeiten verarbeitet. Die honigsüße frische Note des gelb blühenden Löwenzahns, die sonnengereiften Beeren des Holunders als Sirup, Likör und Gelee konserviert. Und mit „PartyLite“ am Stand von Nina Graubner kann der nächste Abend zu zweit dufte romantisch werden.

Claudia Winkler hat Grafikmuster von Designern aus der ganzen Welt ausgewählt. Diese Strickdateien aus Australien, Thailand und der Schweiz setzt sie kreativ in eigenen Näharbeiten um. Orientalisch verführerisch duftete es am Stand von Cornelia Altewulf. Die Neheimerin präsentierte fair hergestellte und fair gehandelte Waren. Aus Nepal kam die Schlaghose im Hippiestyle. „Ich freue mich, auch in diesem Jahr wieder hier zu sein“, sagt Cornelia Altewulf begeistert, „die kreativen Unternehmen stellen hier in Oeventrop richtig was auf die Beine.“

2014 noch als Besucherin, in diesem Jahr selbst mit einem Angebot vertreten war Anja Nickchen aus Freienohl-Olpe: Gesundheit und Wohlbefinden mit Bachblüten und Reiki. Technisch-spannend präsentierte sich der Stand von Christian Sauer. Der Jungunternehmer aus Holzen hatte eine Drohne mitgebracht. Faszinierende und einmalige Aufnahmen sind mit solch einem Flugobjekt möglich, für den privaten wie kommerziellen Gebrauch. Die Vogelperspektive ist dem Piloten des Luftsportclub Oeventrop bestens bekannt. Mit einer Drohne kann jeder seinen Wunschflug buchen, ob beispielsweise zur Dokumentation eines Hausbaus, den Rundflug über das Firmengelände oder als besondere Überraschung beim Hochzeitsfest.

Herziges aus Holz

Herziges für den oder die Liebste hatte der Oeventroper Manfred Kupitz aus Holz gesägt. Schönes mit nach Hause nehmen oder selbst kreativ werden. Die Ideen des Frühjahrsmarktes boten etwas für jeden Geschmack. Und der interessierte Besucher bekam an diesem Wochenende viele Anregungen, Infos und Tipps. Ein rundum gelungener Frühlingsmarkt in der wandlungsfähigen Oeventroper Schützenhalle.