Fragen zum Kriegsende in Niedereimer beantwortet

Über 80 begeisterte Zuhörer fanden sich zu dem Bildervortrag des Hagener Stadtarchivars und Buchautors Dr. Ralf Blank im Niedereimer Sportheim ein. Dr. Blank referierte im Rahmen der Ausstellung „70 Jahre Kriegsende – Erinnerungen an schwere Zeiten“ des Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer e.V. zum Thema „Vom Angriff auf die Talsperren über den Ruhrkessel bis hin zur Kapitulation“. Anhand zahlreicher Bilder schilderte er die Geschehnisse der Kriegsjahre im Sauerland. Bei dem Vortrag hörte das altersgemischte Publikum den Ausführungen genau zu. Vor dem Vortrag besuchte Dr. Ralf Blank, mit seiner Kollegin Dr. Stephanie Murra, unter fachkundiger Leitung des AKD-Vorsitzenden Detlev Becker, die denkwürdige Ausstellung.

Einen Tag zuvor besuchten 16 Wannetalschüler/innen mit ihrer Lehrerin die beachtenswerte Ausstellung des Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer. Dazu hatte die Lehrerin Judith Kintrup vorab einen mehrseitigen Fragebogen erstellt, den die Kinder anhand von Schautafeln und Exponaten beantworten mussten. Für weitere Ausführungen in der bemerkenswerten Ausstellung stand Ortsheimatpfleger Detlev Becker zur Verfügung. Zum Schluss verglichen die Schüler/Innen untereinander den erarbeiteten Fragebogen. Den Kindern hat diese Art von Geschichtsunterricht anhand von Exponaten, Dokumenten und Fotos besonders gut gefallen. Foto: WP-Bild