Erdgasflamme wird abgeschlagen

Arnsberg..  Der Feuerwehr-Grundlehrgang, der Truppmann 2, wurde in den vergangen Wochen wurde in Arnsberg durchgeführt. 13 Teilnehmer, darunter drei Feuerwehrfrauen und ein Angehöriger der Betriebsfeuerwehr von Perstorp in Bruchhausen, haben in 66 Unterrichtsstunden verteilt auf drei Wochen mit diesem Lehrgang ihre feuerwehrtechnische Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen. Behandelt wurden u. a. Themengebiete wie Rechtsgrundlagen, Gefahren der Einsatzstelle, Retten und Selbstretten, Erste Hilfe und Technische Hilfeleistung.

Praxis bei Sauerländer Spanplatte

Eine besondere Ausbildungseinheit konnte zudem mit Hilfe der Firma Transgas realisiert werden: Die angehenden Wehrleute lernten, eine über zehn Meter hohe Erdgasflamme mit dem Wasserstrahl eines Strahlrohrs „abzuschlagen“, das heißt von unten nach oben zu löschen. Dies war eine eindrucksvolle Vorbereitung auf besondere Situationen des Einsatzdienstes. Die praktische und die theoretische Ausbildung fanden im und am Kreis-Feuerwehrhaus in Arnsberg und auf dem Gelände der Sauerländer Spanplattenfabrik statt.

Zwei praktische Prüfungen mit jeweils fünf fachlichen Teilen wurden am 25. April und am 9. Mai durch fünf Feuerwehr-Führungskräfte und eine schriftliche Prüfung am 10. Mai durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister des HSK, Werner Franke, abgenommen. Lehrgangsleiter Brandoberinspektor Stefan Beule konnte allen 13 Lehrgangsteilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren. Lehrgangsbeste wurden Philipp Dünschede von der Löschgruppe Voßwinkel sowie Christopher Sommer und Daniel Wagner vom Löschzug Hüsten. Unterstützt wurde Lehrgangsleiter Stefan Beule von einem eingespielten 14-köpfigen Ausbilderteam.