Eigene Ketchup-Variation in Profi-Küche kreiert

Zum Kinder-Kochen lud das Sunderland-Hotel jetzt erstmals ein. Küchenchef Thomas Fritz ließ 16 begeisterte Kinder hinter die Kulissen des Restaurants blicken und zeigte ihnen seine kreative afrikanische Küche. „Es macht Spaß, mit Kindern in der Küche zu experimentieren und dabei etwas Überraschendes zu kreieren. Umso schöner, wenn wir gleichzeitig den Kindern unseres Waisenhauses in Kenia eine Freude bereiten“, sagt Fritz und macht auf den guten Zweck der Aktion aufmerksam. Gleichzeitig vermittelte Thomas Fritz den Kindern zwischen 8 – 14 Jahren die hohe Bedeutung der ausgewogenen Ernährung und will so dazu beitragen, dass Kinder lernen können, wie man gesund, lecker und mit Freude kocht.

Bewaffnet mit Kochschürze und -mütze versuchten sich die begeisterten Kinder zunächst an einer eigenen Ketchup-Kreation, Spaghetti Bolognese und leckerem Vanille-Eis. Später wurden die 16 Kinder an verschiedenen Koch-Stationen aufgeteilt, wo sie zum einen Gemüsespieße zubereiteten, zusammen mit der kenianischen Köchin Evaline leckere Chapatis kochten und lernten, wie ein Schnitzel paniert werden muss. Zum Abschluss konnten die kleinen Meister-Köche ihre ersten Erfolge den Eltern präsentieren und zusammen mit ihnen von den zubereiteten Speisen kosten. Während der Kochstunde konnten 300 Euro für die Kinder im Mji Wa Salama Waisenhaus in Mombasa in Kenia gesammelt werden. Aufgrund der Nachfrage, plant das Sunderland-Hotel weitere Termine zum „Kinder Kochen“. Mehr: www.sunderlandhotel.de