„Donnerstags live in Arnsberg“

Die Organisation für „Donnerstags live in Arnsberg steht. Sie tragen dazu bei: Festwirt Wolfgang Bock, Georg Schelle (Sparkasse), Annette Baumeister (Verkehrsverein), Helmut Schulte (Volksbank), Sebastian Mörchen (Veltins) und Heinz Hahn (Vorsitzender Verkehrsverein, von links).
Die Organisation für „Donnerstags live in Arnsberg steht. Sie tragen dazu bei: Festwirt Wolfgang Bock, Georg Schelle (Sparkasse), Annette Baumeister (Verkehrsverein), Helmut Schulte (Volksbank), Sebastian Mörchen (Veltins) und Heinz Hahn (Vorsitzender Verkehrsverein, von links).
Foto: Ted Jones/WP

Arnsberg..  Es geht doch: Nach dem sehr erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr mit entsprechend großer Publikumsresonanz legt der Verkehrsverein wieder „Donnerstags live in Arnsberg“ auf. Und kommt damit dem Wunsch vieler Bürger nach. In diesem Jahr wird die locker-leichte Musik-Veranstaltung auf der Festwiese in der Promenade sogar noch erweitert - auf nun insgesamt vier Tage. Auftakt ist am 16. Juli mit „Jackie Bredie & Band“. Und damit gibt es wieder Urlaubsstimmung pur direkt vor der Haustür.

„Man kann schon sagen, dass es sich bei ,Donnerstags live in Arnsberg’ um eine kleine Erfolgsgeschichte handelt,“ sagt Verkehrsvereins-Vorsitzender Heinz Hahn am Freitagmorgen bei der Präsentation des Programms 2015. Deshalb habe man auch nicht lange überlegen müssen, um nach dem gelungenen Start im vergangenen Jahr die Veranstaltung um einen weiteren Tag auszubauen.

Dabei sei der Auftakt in 2014 zunächst seitens der Besucher eher Verhalten gewesen. Doch dann habe sich die Zahl der Gäste kontinuierlich gesteigert, so dass beim dritten und letzten Termin die Wiese proppenvoll gewesen sei. „Und deshalb setzen wir jetzt noch einen drauf,“ ist Hahn von der Richtigkeit der Ausweitung überzeugt.

Allerdings stellt er zugleich klar, dass sich eine solche Reihe mit Live-Bands und dem damit verbundenen Aufwand nicht ohne Unterstützung von Sponsoren umsetzen lasse. So sei er sehr erfreut, auch in 2015 Volksbank Sauerland, Sparkasse Arnsberg-Sundern und die Veltins-Brauerei mit im Boot begrüßen zu können. „Diese Unterstützung kommt so allen Bürgern zu, die sich durch ,Arnsberg live’ angesprochen fühlen. Damit rocken wir also auch in diesem Sommer die Promenade.“ Letzteres allerdings nur bis exakt 22 Uhr. Weil man Rücksicht auf die Anwohner nehme. „Dieses Zeitlimit haben wir auch im vergangenen Jahr strikt eingehalten.“

Konzept bleibt unverändert

Das Konzept von „Donnerstags live“ bleibt unverändert, erklärt Annette Baumeister. An jedem der vier Veranstaltungstage wird ab 19 Uhr eine andere Band auf der Bühne stehen, zwei Getränkewagen und die Ausgabe direkt an der Festhalle sorgen für flüssigen Nachschub. „Und gegen den Hunger gibt es bierbegleitende Speisen rund um die Bratwurst,“ kündigt Festwirt Wolfgang Bock an. Also Rundumversorgung in gesellig-musikalischer Runde.

Info

Vor Ort bei „Donnerstags live“ erwirbt der Besucher für 3 Euro einen Getränkebecher - praktisch als Eintritt.

Diese Becher bleiben für alle entsprechenden Veranstaltungen gültig. So können auch die becher aus 2014 mitgebracht werden.

Das ist ein für derartige Veranstaltungen übliches Verfahren.

Aufschlag ist am 16. Juli mit der „Jackie Bredie & Band“ - bekannt auch durch „Die Fantastischen Vier“.

Es folgt die Deutsch-Rock/Pop-Band „Kellerwerk“ (23. Juli), Andrew Murphy & Babylon Exit“ (30. Juli) und die „Black & White Show Brothers Band (6. August).