Das aktuelle Wetter Arnsberg 8°C
Voßwinkler Reitertage

Die Bundesstraße 7 bleibt beim Reitturnier offen

23.08.2012 | 12:51 Uhr
Die Bundesstraße 7 bleibt beim Reitturnier offen
Direkt an der Bundestraße 7 befindet sich die Reitanlage des ZRFV Voßwinkel.Foto: Andreas Dunker

Voßwinkel.   Bernd Müller könnte rundum zufrieden sein. Der Zeitplan steht, die Reitanlage erfüllt neueste Sicherheitsstandards und mit Janne Friederike Meyer und Markus Ehning haben zwei deutsche Olympia-Athleten für die Voßwinkeler Reitertage (30. August bis 2. September) gemeldet. Nur die veränderte Verkehrsführung gefällt dem Vorsitzenden des ausrichtenden ZRFV Voßwinkel nicht.

Bernd Müller könnte rundum zufrieden sein. Der Zeitplan steht, die Reitanlage erfüllt neueste Sicherheitsstandards und mit Janne Friederike Meyer und Markus Ehning haben zwei deutsche Olympia-Athleten für die Voßwinkeler Reitertage (30. August bis 2. September) gemeldet. Nur die veränderte Verkehrsführung gefällt dem Vorsitzenden des ausrichtenden ZRFV Voßwinkel nicht.

„Maßnahme hatte sich bewährt“

Knotenpunkt ist die Bundesstraße 7. Sie wurde in den Vorjahren für den Durchgangsverkehr gesperrt. „Die Maßnahme hat sich bewährt, um die Sicherheit der Reiter, Pferde und Zuschauer zu gewährleisten“, sagt Bernd Müller. Nun bleibt die B7 am Turniergelände offen, weil Anwohner massiv gegen eine Sperrung protestiert hatten. Außerdem soll nach Informationen unserer Zeitung ein Speditionsunternehmen aus der Gegend mit Klage für den Fall gedroht haben, dass der Verkehr weiterhin umgeleitet wird.

Der ZRFV Voßwinkel hat aus der Not eine Tugend gemacht und Gespräche mit der Stadt Arnsberg und der Polizei geführt. Die Suche nach alternativen Möglichkeiten gestaltete sich schwierig. „Das Ordnungsamt war bemüht und kooperativ“, berichtet Vorsitzender Bernd Müller. Ergebnis: Am Besucher- und Anhängerparkplatz wird vom 30. August bis 2. September in beiden Richtungen eine Ampelanlage installiert, die Zuschauern, Reitern und Pferden eine sichere Überquerung der Bundesstraße 7 ermöglichen soll. „Wir sind mit dieser Lösung absolut nicht glücklich“, sagt Bernd Müller. „Wir hoffen trotzdem, dass durch die Ampelanlagen dem Sicherheitsaspekt genüge getan wird.“ Ob die Lösung mehr Akzeptanz findet, ist fraglich. Bei mehr als 500 Pferden an vier Turniertagen und hunderten Reitern aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland drohen lange Rückstaus. Müller: „Hoffentlich werden die Einschränkungen der Anwohner nicht noch größer.“

Rahmenprogramm

Im Kinderdorf gibt es für die kleinsten Besucher mit Hüpf­burgen, einem „Bällebad“, einer Schminkecke, Ponyreiten und einem Clown reichlich Abwechslung.

Der Showabend „Sattelfest“ am Samstag, 1. September, hat einen Spaß-Parcours zu Fuß, auf dem Fahrrad und mit einem Kaltblut zu bieten. Für Action stehen römische Kampfwagen und die Motocrosser des Cross-Clubs Voßwinkel.

Zum Abschluss der Voßwinkeler Reitertage wird der neunte Deutsche Meister im Jack-Russel-Rennen ermittelt. Anmeldungen bei Claudia Juchem unter der Rufnummer 0176-57406507 (ab 18 Uhr).

Alexander Bange



Kommentare
25.08.2012
10:32
Die Bundesstraße 7 bleibt beim Reitturnier offen
von dasgibsdochgarnich | #1

"Die Bundesstraße 7 bleibt beim Reitturnier offen":
Na also, geht doch. Warum nicht gleich so? Muss man denn immer erst mit rechtlichen Konsquenzen drohen? Die einfachste, günstigste und für alle Beteiligten (nebst Anwohnern der Ausweichstrecken und Kraftfahrer) beste Lösung wurde aber von den Verantwortlichen torpediert (Ist die Ampel zu profan?).

Aber es gibt ja immer wieder Extrawürste für hohe Herren, wenn diese im Rathaus vorsprechen.
Wer sich mal die frühere die Verkehrssituation anschaute, schlug die Hände übern Kopp zusammen: Gefahrguttransporter fuhren ohne Vorwarnung in eine Falle (Echthausen ist ja für sie auch gesperrt), konnten dort kaum wenden und fuhren einfach Richtung Echthausen, wo sie dann die Polizei am Waldschlößchen abfing. Toll.

LKW´s fuhren trotz Verbot die Füchtener Straße. Und wenn sich dann zwei begegneten, ging wegen der Enge nichts mehr.

Und das nur für ein paar Pferde, die über die Straße müssen? Das müssen Fußgänger auch und die benutzen die Ampel.

Aus dem Ressort
NRW-Haushaltssperre ohne Folgen
Kommunale Finanzen
Die FDP-Fraktion im Arnsberger Rat schlägt angesichts der verhängten NRW-Haushaltssperre Alarm: „Es besteht die Gefahr, dass (...) zugesagte Gelder des Landes zur Förderung von Sportvereinen oder Kulturprojekten gestrichen werden“, heißt es in einem Schreiben der Freien Demokraten an Bürgermeister...
Dank und gute Wünsche an langjährige VHS-Dozentinnen
Verabschiedung an der...
Zu einem besonderen Anlass luden am Dienstagnachmittag der Leiter der VHS Klaus-Rainer Willecke und seine Stellvertreterin Sylvia Müller-Dörfler: Die Verabschiedung zweier langjähriger Dozentinnen stand an. Marianne Welke und Jessica Schulte-Bauerdick verlassen das Team der VHS.
Falsche Konten in Sundern angelegt
Polizei
Die Kripo sucht nach zwei Tatverdächtigen im Zusammenhang mit einem Bankbetrug: Bereits im April hatte ein Pärchen bei einer Bank in Sundern zwei Konten eröffnet. Dazu legten sie zwei gefälschte Ausweisdokumente vor. Und damit begann dann eine Betrugsserie.
Frau in Feuerwehr wird Normalität
Frauen in der Feuerwehr
Die 17-jährigen Schülerinnen Maria Klauke aus Oeventrop und Karen Kaiser aus Niedereimer traten aus der Arnsberger Jugendfeuerwehr jetzt in den aktiven Dienst. Unsere Zeitung sprach mit den beiden jungen Frauen über ihre Erwartungen für den Dienst in einer immer noch von Männern dominierten...
Denkmaltag mit lokalem Quartett
Tag des offenen Denkmals
Wenn am 14. September bundesweit mehr als 7500 Denkmale aller Art ihre Türen für neugierige Besucher öffnen, sind auch Arnsberg und Sundern vertreten: Gleich vier interessante Objekte laden an besagtem Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, zu einer Besichtigung ein.
Fotos und Videos
Jägerfest Sternschießen
Bildgalerie
Jägerfest
Jägerfestzug
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Jägerfest Bayerischem Abend
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Neheimer Jägerfest 2014
Bildgalerie
Jägerfest
Weitere Nachrichten aus dem Ressort