Bushaltestelle am Dollberg

Neheim..  Der Planungsausschuss des Rates der Stadt Arnsberg beauftragte die Verwaltung mit einem einstimmigen Votum, für den Neubau von zwei Busbuchten an der Werler Straße am neuen Neheimer Wohngebiet Dollberg 77 000 Euro in den städtischen Doppelhaushalt für die Jahre 2016/17 anzumelden. Damit ist zwar noch nicht die Aufnahme in den Haushalt endgültig sichergestellt, doch wird ein klares Signal für die lange ersehnte Erschließung des Wohngebiets durch den Öffentlichen Personennahverkehr gesetzt.

Ursprüngliche Wünsche nach einer Haltestelle im Bau- und Wohngebiet scheiterten am Widerstand der Busgesellschaft brs. Erst ein Antrag der Grünen aus dem Jahr 2013 brachte wieder Bewegung in die Sache. Sie schlugen vor die Bushaltestellen zumindest an der Durchgangsstraße am Rande des Baugebiets einzurichten. Für diese Maßnahme sind aber Bushaltebuchten erforderlich, deren Bau Grunderwerb, Gehwegbau und Grabenrohre erforderlich macht. Der Ausschuss will 77 000 Euro dafür bereitstellen. Auch der Straßenbaulastträger will 15 000 Euro beisteuern.